Aktualisiert 27.10.2009 21:16

Tierfriedhof in EmmenBauarbeiten laufen, Interesse ist gross

Der erste Tierfriedhof in der Zentralschweiz nimmt Form an. Beim Initianten gehen bereits Anfragen von Tierbesitzern ein.

von
Clarissa Rohrbach

Bauer Peter Bühlmann (56)gibt zurzeit ordentlich Gas. Mit Hilfe seines Sohnes versieht er die Ruhestätte für Haustiere auf dem Hof Unter-Wellisingen in Emmen eigenhändig mit Rasen, Pflanzen und Kieswegen und baut einen Aufenthaltsraum. «Die Besitzer können das Grab mit Steinplatten, Fotos und eingravierten Namen ihres Lieblings gestalten», sagt Bühlmann. Nur etwas komme nicht in Frage: religiöse Symbole. Die Preise der Gräber hängen von der Grösse des Tieres und der Art des Grabes ab. Die anonymen Gräber seien die günstigsten, gefolgt von den Reihengräbern und schliesslich den exklusiven unter den Bäumen.

Tierbesitzer warten bereits ungeduldig auf die Eröffnung des Tierfriedhofs im Frühling 2010: «Ich habe schon An­fragen erhalten», sagt Bühlmann. Die meisten wollen sich für ihre altersschwachen Haustiere einen Platz sichern. Interesse zeigt auch das geplante Zürcher Tierkrema­torium Dicentra, das mit Bühlmann zusammenarbeiten will.

Der Schweizerische Kynologische Verband zeigt sich erfreut: «Die Gedenkstätte befriedigt das Bedürfnis von Personen, die sich schwer von ihren Haustieren trennen können», so Präsidentin Anita Gasser.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.