Aktualisiert 14.06.2005 13:50

Bauboom in Niederhelfenschwil

2005 ist in Niederhelfenschwil ein neuer Rekord bei den Baubewilligungen ist in Sicht, wie die Gemeindekanzlei am Dienstag mitteilte.

Der bisherige Höchststand war 1998 mit 67 Bewilligungen. 2005 werden es mehr sein, wie der Gemeinderat mitteilte. Der «Zähler» stehe bereits bei 50. Die Palette der Baugesuche reiche vom Geräteschuppen bis zum Einfamilienhaus.

Die Verwaltung sei ziemlich gefordert, um die Gesuche speditiv abzuwickeln, heisst es. Dank einer schlanken Organisation, bei der der Gemeinderat selbst und nicht eine dazwischen geschaltete Kommission die Gesuche behandle, könnten die Durchlaufzeiten im Rahmen gehalten werden.

Komplexere Baugesuche könnten dem Bauamt zur Vorprüfung unterbreitet werden. In der Regel genüge dafür eine Projektskizze. Damit liessen sich unliebsame Überraschungen vermeiden und der Papierkrieg könne minimiert werden, schreibt der Gemeidnerat.

Kleine Vorhaben können auch im Meldeverfahren erledigt werden. Dabei werde zwar ein Baugesuch mit den vollständigen Unterlagen eingereicht, das Vorhaben könne aber sofort ausgeführt werden. Dieses Verfahren sei beispielsweise beim Einbau von Dachfenstern oder Anpassungen der Umgebungsgestaltung möglich.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.