Altdorf UR - Bauer empfing Corona-Demonstranten – nun will ihn die Polizei anzeigen
Publiziert

Altdorf URBauer empfing Corona-Demonstranten – nun will ihn die Polizei anzeigen

Am Samstag überraschten mehrere hundert Demonstranten die Polizei. Diese hatte die Demo zuvor nicht bewilligt. Angefangen und geendet hatte der Anti-Corona-Umzug auf einem lokalen Bauernhof.

von
Patrick McEvily

So lief die unbewilligte Demo in Altdorf ab.

20 Minuten

Darum gehts

  • Am Samstag demonstrierten in Altdorf Hunderte ohne Bewilligung gegen die Corona-Massnahmen.

  • Die Polizei sprach mehrere Wegweisungen aus und nutzte Pfefferspray.

  • Nun will sie einen Bauer, der Demonstrierende bei sich aufnahm, anzeigen.

Die Urner Behörden werden Anzeige gegen einen Mann erheben, der an der unbewilligten Demonstration in Altdorf vom Samstag beteiligt war. Dies berichtet der «Blick». Der Bauer hatte mehrere Dutzend Demonstrierende auf seinem Hof feiern lassen.

Der Bauernhof des Mannes war bereits in den ursprünglichen Planungen für die Demo als Treffpunkt gedacht gewesen. Gemäss Bericht ist der Bauer in Altdorf bekannt. Die Familie betreibt einen Hofladen. In der Gemeinde ist man erbost über die Aufmerksamkeit, die die Demonstrierenden und der Bauer auf Altdorf gelenkt hätten. Der Gemeindepräsident hat die Demonstration noch am Samstag öffentlich verurteilt.

Die Demonstrierenden feierten bis am Abend unter sich auf dem Bauernhof

Am Samstag hatten in Altdorf rund 500 Personen gegen die Corona-Massnahmen demonstriert – dies obwohl die Behörden die Veranstaltung nicht bewilligt hatten und die Organisatoren die Demo daraufhin absagten. Trotzdem spielten sich im eher beschaulichen Urner Ort am Samstagnachmittag wilde Szenen ab. Fast niemand vor Ort trug eine Schutzmaske, die Polizei wurde laut ausgebuht, einige Beamte sowie Journalisten wurden gar physisch angegangen.

Für besonderes Aufsehen sorgte eine Gruppe, die gegen 14 Uhr von einer Seitengasse her auf den Rathausplatz im Zentrum von Altdorf gelangte. Angeführt wurde sie von Männern, die Kuhglocken schwenkten. Später stellte sich heraus, was dahinter steckte: Ein Teil der Demonstrierenden hatte sich zuvor auf dem Hof des Bauern getroffen, viele kehrten nach den Szenen auf dem Rathausplatz wieder dorthin zurück. Dort feierten sie sich dann bis am Abend weiter. Journalisten, die versuchten mit den Menschen vor Ort zu sprechen, wurden weggewiesen.

1 / 23
10. April
10. April

Bei Altdorf UR versammelten sich Corona-Skeptiker auf einem Bauernhof.

20 Minuten
10. April
10. April

Bei Altdorf UR versammelten sich Corona-Skeptiker auf einem Bauernhof.

20 Minuten
10. April
10. April

Bei Altdorf UR versammelten sich Corona-Skeptiker auf einem Bauernhof.

20 Minuten

Insgesamt sprach die Polizei 180 Wegweisungen aus, teilweise kam auch Pfefferspray zum Einsatz. Die Beamten waren offenbar von der grossen Anzahl Menschen, die trotz der Absagte nach Altdorf gekommen waren, überrascht worden. Von einem härteren Vorgehen habe man aber abgesehen, weil vor Ort auch Familien mit Kindern gewesen seien.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung