Aktualisiert 08.09.2009 22:41

BernBauern kämpfen für Kulturland

Laut den bäuerlichen Grossräten wird in der Schweiz jede Sekunde ein Quadrat­meter fruchtbares Kulturland verbaut.

Um das ackerfähige Land im Kanton zu retten, ­verteilten die Grossräte gestern ihren Kollegen im Berner Rathaus regionale Nahrungsmittel wie Sauerkraut, Kartoffeln und Bauernmehl. Mit Erfolg: Das Parlament hat danach entschieden, landwirtschaftliche Flächen besser vor Über­bauungen zu schützen. Zu ­diesem Zweck wird die Regierung beauftragt, das Inventar des ackerfähigen Kulturlandes ­detaillierter nachzuführen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.