Bauernhof brannte nieder
Aktualisiert

Bauernhof brannte nieder

Im Diemtigtal sind gestern Nachmittag drei Gebäude eines Bauernhofs vollständig abgebrannt. Die Behörden gehen von Brandstiftung aus und nahmen den Besitzer des Bauernhofs fest.

Zur Bekämpfung des Feuers standen etwa 50 Angehörige der Feuerwehren von Diemtigen und Spiez im Einsatz. Sie wurden von einem Löschhelikopter unterstützt. Trotzdem konnten sie nicht verhindern, dass der Wohn- und der Ökonomieteil des Bauernhofs sowie eine Scheune niederbrannten. 46 Kühe wurden in Sicherheit gebracht.

«Dank dem Helikopter konnten wir wenigstens den Schweinestall retten», sagt Feuerwehrkommandant Richard Karlen. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchvergiftung. Das Problem beim Einsatz war laut Karlen der akute Wassermangel. Der Schaden wird auf über eine Million Franken geschätzt.

(AP/meo)

Deine Meinung