Deutschland: Baukran stürzt auf Aldi-Supermarkt
Aktualisiert

DeutschlandBaukran stürzt auf Aldi-Supermarkt

In Bad Homburg bei Frankfurt am Main ist ein Baukran auf eine Aldi-Filiale gekracht. Dabei ist das Gebäude teilweise eingestürzt. Die Rettungskräfte sprechen von Verletzten und einem Toten.

von
bee

Im Industriegebiet der Stadt Bad Homburg im deutschen Bundesland Hessen ist am Mittag ein Baukran umgekippt und auf einen Aldi-Supermarkt gestürzt. Dabei soll das Gebäude teilweise eingestürzt sein. Der Kran sei im Bereich des Discounters eingestürzt, wo sich die Kassen befänden, schreibt die «Taunus Zeitung» in ihrer Online-Ausgabe.

Ob es noch Verschüttete gibt, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei geht jedoch nicht davon aus. Ersten Ermittlungen zufolge ist eine Person getötet worden. Wegen akuter Einsturzgefahr weiterer Gebäudeteile kann das Gebäude noch nicht vollständig abgesucht und die Leiche nicht geborgen werden. Die Identität und das Geschlecht des Verunglückten ist noch unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass es keine weiteren Verletzten oder Tote gibt.

Mindestens fünf Menschen sollen bei dem Kranunglück verletzt worden sein, zwei davon schwer. Zu den zwei Schwerverletzten gehört auch der Kranführer, der mit dem Baugerät abgestürzt war. Die Verletzten wurden mit Rettungshelikoptern in ein Spital gebracht, sagte ein Polizeisprecher.

Der Baukran stand auf einem Grundstück neben dem Einkaufsmarkt. Wie die «Frankfurter Rundschau» berichtet, ist das Gelände rund um den Bahnhof der Stadt weiträumig abgesperrt. Ein Grossaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz steht zurzeit im Einsatz.

Deine Meinung