Wiedergutmachung: Bayern kann doch noch gewinnen
Aktualisiert

WiedergutmachungBayern kann doch noch gewinnen

Bayern München siegt in einem Testspiel gegen Holland 3:2. Arjen Robben wurde dabei von den eigenen Fans ausgepfiffen.

von
heg
Bastian Schweinsteiger (l.) und Arjen Robben herzen sich. (Bild: AFP)

Bastian Schweinsteiger (l.) und Arjen Robben herzen sich. (Bild: AFP)

Das abgemachte Testspiel Bayern gegen Holland kam zum ungünstigsten Zeitpunkt. Nach der Champions-League-Schmach interessierte die Partie, die wegen der Verletzung von Arjen Robben an der WM 2010 in Südafrika eingefädelt wurde, eigentlich niemand gross. Dennoch fanden 33 000 Zuschauer den Weg in die Münchner Allianz-Arena.

Das Spiel war die ersten 20 Minuten fade. Erst als Toni Kroos in der 17. Minute das 1:0 schoss, erwachten die Spieler. Die Holländer drehten die Partie durch Tore von Huntelaar und Narsingh in den nächsten drei Minuten, ehe Petersen für München in der 28. Minute den 2:2-Ausgleich erzielte. Mario Gomez schoss drei Minuten vor Abpfiff den 3:2-Siegtreffer.

Pfiffe für Robben

Bayerns Penalty-Versager im Champions-League-Final, Arjen Robben, wurde bei Holland eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt. Die Fans pfiffen ihn praktisch bei jeder Ballberührung aus. Robben verstand dies wie viele andere Spieler nicht. Nach dem Schlusspfiff ging er dennoch mit seinen Klubkollegen in die Bayern-Fanecke und verabschiedete sich von ihnen.

Bayern München - Holland 3:2 (2:2).

33 000 Zuschauer.

Tore: 17. Kroos 1:0. 18. Huntelaar 1:1. 20. Narsingh 1:2. 28. Petersen 2:2. 87. Gomez 3:2. (heg/si)

Deine Meinung