DFB-Pokal: Bayern München holt sich das Triple
Aktualisiert

DFB-PokalBayern München holt sich das Triple

Bayern München gewinnt den deutschen Cupfinal gegen den VfB Stuttgart 3:2. Damit ist die perfekte Saison mit drei Titeln Tatsache.

Bayern München beendet eine atemberaubende Saison mit dem ersten Triple im deutschen Fussball. Im Cupfinal in Berlin setzen sich die Bayern mit 3:2 gegen den VfB Stuttgart durch.

Vor 74'000 Zuschauern im Olympiastadion sicherten Thomas Müller (37./Foulpenalty) und Mario Gomez (48./61.) den Bayern den 16. Cupsieg ihrer Vereinsgeschichte. Der VfB verlangte dem Favoriten alles ab und wurde mit zwei Treffer von Martin Harnik (71./80.) belohnt, die die Bayern in der Schlussphase noch einmal zittern liessen.

Heynckes überlässt Guardiola eine grosse Hypothek

Jupp Heynckes (68) verabschiedete sich so mit dem grösstmöglichen Erfolg aus München. Der Mönchengladbacher wird sich in den nächsten Tagen entscheiden, ob er tatsächlich in den Ruhestand tritt, ober ob er doch nicht noch einmal eine grosse Herausforderung (Real Madrid) annimmt. Star-Trainer Josep Guardiola (42) wird per Ende Monat bei den Bayern übernehmen und nach dieser Traumsaison zweifellos von Anfang an enorm unter Druck stehen.

Zum Liveticker im Popup

Deutscher Cupfinal in Berlin

Bayern München - VfB Stuttgart 3:2 (1:0)

Olympiastadion Berlin - 74'000 Zuschauer (ausverkauft). SR Gräfe (Berlin).

Tore: 37. Thomas Müller (Foulpenalty) 1:0. 48. Gomez 2:0. 61. Gomez 3:0. 71. Harnik 3:1. 80. Harnik 3:2.

Bayern München: Neuer; Lahm, Boateng, van Buyten, Alaba; Javi Martinez, Schweinsteiger; Robben (83. Timoschtschuk), Thomas Müller, Ribéry (90. Shaqiri); Gomez (62. Mandzukic).

VfB Stuttgart: Ulreich; Rüdiger, Tasci, Niedermeier, Molinaro (67. Sakai); Gentner, Boka; Harnik, Maxim (63. Okazaki), Traoré (75. Cacau); Ibisevic. (si)

Deine Meinung