Corona-Folgeschäden – Bayern-Star Joshua Kimmich fällt mit Lungenproblemen bis nächstes Jahr aus
Publiziert

Corona-Folgeschäden Bayern-Star Joshua Kimmich fällt mit Lungenproblemen bis nächstes Jahr aus

Joshua Kimmich kehrt zwar aus der Quarantäne zurück, wird in diesem Jahr für den FC Bayern München aber nicht mehr auf dem Platz stehen.

von
Adrian Hunziker
1 / 3
Joshua Kimmich steht dem FC Bayern München bis Ende Jahr nicht mehr zur Verfügung.

Joshua Kimmich steht dem FC Bayern München bis Ende Jahr nicht mehr zur Verfügung.

Sven Hoppe/dpa
Der 26-Jährige, der ungeimpft ist, hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und musste in Quarantäne. Aus dieser durfte er nun wieder raus. 

Der 26-Jährige, der ungeimpft ist, hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und musste in Quarantäne. Aus dieser durfte er nun wieder raus.

Marius Becker/dpa
Da er aber Lungenprobleme hat, wird er ein Aufbautraining absolvieren müssen. 

Da er aber Lungenprobleme hat, wird er ein Aufbautraining absolvieren müssen.

Bongarts/Getty Images

Darum gehts

Kaum darf Joshua Kimmich wieder aus der Quarantäne – der ungeimpfte 26-Jährige hatte sich mit dem Coronavirus infiziert –, gibt es für den Star des FC Bayern München einen weiteren Rückschlag. Kimmich wird in diesem Jahr kein Spiel mehr für den deutschen Rekordmeister bestreiten können. Das, weil er unter Folgeschäden seiner Corona-Erkrankung leidet.

«Ich freue mich, dass meine coronabedingte Quarantäne beendet ist. Mir geht es sehr gut, allerdings kann ich aufgrund von leichten Infiltrationen (Flüssigkeitsansammlungen, Red.) in der Lunge aktuell noch nicht voll trainieren. Ich werde daher ein Aufbautraining absolvieren und kann es kaum abwarten, im Januar wieder voll mit dabei zu sein», sagt Kimmich auf der Bayern-Website. Der Mittelfeldspieler verpasst damit die drei Bundesligapartien gegen Mainz, in Stuttgart und gegen Wolfsburg.

Neben Kimmich durfte auch Eric Maxim Choupo-Moting die Quarantäne verlassen. Aber der 32-Jährige hat ebenfalls mit Nachwehen seiner Corona-Erkrankung zu kämpfen. Er nimmt laut Trainer Julian Nagelsmann nicht am Training teil. Gut möglich, dass Choupo-Moting ebenfalls bis Jahresende ausfällt. Der kamerunische Nationalspieler ist wie Kimmich nicht geimpft.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Deine Meinung

130 Kommentare