Aktualisiert 22.02.2011 15:47

FussballBayern streitet sich mit Cup-Gegner

Bayern München streitet sich mit den Amateuren von Germania Windeck vor Gericht um die Einnahmen aus dem Erstrunden-Cupduell (4:0) vor rund einem halben Jahr.

Damals wollten 41 000 Zuschauer das Spiel im Kölner WM-Stadion sehen. Die Münchner sollen nun 80 000 Euro einfordern, was der Gegner aber nicht bezahlen will. Trotz der hohen Zuschauerzahl, die Rekord für ein Erstrundenspiel mit Amateurbeteiligung bedeutete, fürchtet Windeck um einen Gewinn, wenn es die geforderte Summe nach München überweisen müsste. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.