Aktualisiert 01.06.2011 17:56

Bundesliga

Bayern zahlt bis zu 25 Millionen für Neuer

Der Wechsel des deutschen Nationaltorhüters Manuel Neuer von Schalke 04 zu Bayern München ist endlich unter Dach und Fach. Die Schalker Verantwortlichen stimmten einem Transfer zur kommenden Saison zu.

von
res

Die Ohrfeige eines Fans hat nichts genützt - Manuel Neuers Wechsel zum FC Bayern ist perfekt.

«Dieser Entschluss ist allen beteiligten Verantwortlichen unseres Vereins sehr schwer gefallen, denn mit Manuel Neuer verliert der Klub einen in jeder Hinsicht herausragenden Spieler», sagte Schalkes Manager Horst Heldt. Das Angebot der Bayern sei «unter den gegebenen Umständen die beste Lösung» für Schalke. Als Nachfolger soll Ralf Fährmann ablösefrei von Absteiger Eintracht Frankfurt kommen, der schon zwischen 2003 und 2009 in Diensten von Schalke gewesen ist.

Neuer erhält Fünfjahresvertrag

Neuer hatte im April erklärt, dass er seinen bis 2012 laufenden Vertrag mit dem deutschen Cupsieger nicht verlängern wolle. Man habe «auch Manuels Wunsch entsprochen, sich bereits in diesem Sommer verändern zu können», erklärte Heldt weiter. In einem Jahr wäre Neuer ablösefrei gewesen. Nun soll er die Bayern 18 bis maximal 25 Millionen Euro kosten. «Der FC Bayern ist sehr glücklich darüber, mit Manuel Neuer nicht nur die Nummer 1 der deutschen Nationalmannschaft, sondern auch einen der weltbesten Torhüter langfristig verpflichtet zu haben», sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

In München trifft Neuer auf seinen früheren Schalker Teamkollegen Rafinha. Der rechte Aussenverteidiger kehrt für 5,3 Millionen Euro vom Serie-A-Klub Genoa in die Bundesliga zurück und erhält bei Bayern einen Dreijahresvertrag. (res/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.