Tor-Party in Rom: Bayern überrollt Lazio – Chelsea siegt dank Traumtor gegen Atlético

Tor-Party in RomBayern überrollt Lazio – Chelsea siegt dank Traumtor gegen Atlético

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League siegt Bayern München bei Lazio Rom problemlos mit 4:1. Chelsea kommt zu einem knappen 1:0 gegen Atlético Madrid.

Alle Highlights und Tore

(Video: Blue Sports)

Lazio Rom – Bayern München 1:4

Seit dem Klub-WM-Sieg am 11. Februar hatte Bayern München kein Spiel mehr gewonnen. Lazio Rom wollte diese Schwächephase am Mittwochabend in der Champions League nutzen. Doch die Bayern schwächeln nicht etwa, sondern überrollen die Römer. Bereits nach neun Minuten schiesst Lewandowski das erste Tor für den amtierenden Champions-League-Sieger nach einem katastrophalen Rückpass von Lazio-Spieler Musacchio. Bayerns 17-jähriges Supertalent Jamal Musiala, der aktuell von der deutschen und der englischen Nationalmannschaft umworben wird, erhöht anschliessend in der 24. Minute zum 2:0. Leroy Sané schiesst kurz vor der Pause das 3:0 dank eines weiteren Bocks in der Lazio-Verteidiger.

Die Römer sind mehrheitlich chancenlos in der ersten Halbzeit – im Strafraum der Münchner kommt es aber zu einem Aufreger. Lazios Mittelfeld-Star Milinkovic-Savic wird von Boateng gefoult und geht zu Boden. Weder der Schiedsrichter noch der VAR reagiert. Für Blue-Experte und Ex-Schiri Urs Meier eine Fehlentscheidung: «Der Videoschiedsrichter müsste hier eingreifen. Dafür gibt es ihn doch.» Nach der Pause profitieren die Bayern vom dritten Bock in der Lazio Hintermannschaft. Nach einem langen Sprint von Leroy Sané schiesst Acerbi den Ball ins eigene Tor. Correa trifft für Lazio dann noch mit einem sehenswerten Tor zum 1:4, bei dem er gleich fünf Bayern-Spieler im Strafraum austänzelt.

Atlético Madrid – FC Chelsea 0:1

Weniger spektakulär ging es beim Spiel Atlético Madrid gegen Chelsea zu und her. Madrid gewohnt souverän in der Defensive. Chelsea bemüht, aber nicht wirklich mit Durchschlagskraft – bis in der 71. Minute. Nach einem Zweikampf fliegt ein hoher Ball in den Strafraum der Madrilenen und Chelsea-Stürmer Olivier Giroud trifft mit einem wunderschönen Fallrückzieher zum sehr wichtigen 1:0-Auswärtssieg für die Londoner. Somit ist Chelsea weiterhin ungeschlagen unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel. Negativer Aufreger: Gleich mehrmals versucht Atlético-Stürmer Luis Suarez mit kleinen, fiesen und theatralischen Aktionen den Schiedsrichter zu beeinflussen.

Deine Meinung

Dienstag, 23.02.2021

Ende in Bukarest

Chelsea feiert in Bukarest einen knappen «Auswärtsieg» gegen Atlético Madrid. Olivier Giroud gelingt der einzige Treffer der Partie per Fallrückzieher.

Spielende in Rom

Die Begegnung im Stadio Olimpico ist zu Ende. Die Bayern schlagen Lazio klar und deutlich mit 4:1 und stehen wohl schon mit einem Bein im Viertelfinal.

Die Nachspielzeit läuft

Gelingt Atlético noch der wichtige Ausgleichstreffer? Sechs Minuten Nachspielzeit stehen auf der Tafel des vierten Offiziellen.

Das Traumtor von Giroud

Bayern verwaltet

Bayern München hat das Geschehen auswärts bei Lazio Rom weiterhin unter Kontrolle. Bringt der Titelverteidiger das 4:1-Polster über die Zeiht, dürfte die Qualifikation fürs Viertelfinal nur noch Formsache sein.

Atlético enttäsucht

In 80 Minuten hat «Gastgeber» Atlético Madrid in Bukarest noch keinen Schuss aufs Chelsea-Tor zu Buche stehen. Die Mannschaft von Thomas Tuchel liegt völlig verdient mit 1:0 in Führung.

Tor Chelsea

Ach nein! Da bricht Giroud in Bukarest endlich den Torfluch, doch dann zählt der Treffer für Chelsea wegen einer Offside-Position zunächst nicht. Dann aber doch Jubel bei den Londoner. Schiedsrichter Brych gibt das Tor. Und was für eines! Giroud setzt aus zwölf Metern zum Fallrückzieher an und trifft.

Chance Bayern

Bayern hat jetzt deutlich rausgenommen. Trotzdem bleiben die Münchner weiter gefährlich. Ein Freistoss von Alaba fliegt nur knapp übers Lazio-Gehäuse.

Atlético zieht sich zurück

Versuchen es die Spanier gegen Chelsea jetzt mit dieser eher defensiven Formation?

Chance Lazio

Gleich nochmals sorgt Correa für Torgefahr. Der Lazio-Angreifer packt einen schönen Schlenzer aus und zwingt Neuer zu einer Glanztat.

Atlético gegen Chelsea weiter 0:0

Weiterhin gibts keine Tormeldungen aus Bukarest.

Tor Lazio

Jetzt darf endlich auch Lazio mal jubeln – wenn auch nur sehr verhalten. Correa spaziert fast unbedrängt durch die Münchner Abwehr und erzielt den Ehrentreffer.

Tor Bayern

Die Bayern kontern über Sané, der drei Römer vernascht und zur Mitte spielt. Dort grätscht Acerbi den Ball ins eigene Tor – 4:0.

Weiter gehts!

Es wird wieder gespielt.

Pause

In Rom und Bukarest wird der Pausentee serviert. Am besten dürfte dieser den Bayern schmecken, die gegen Lazio Rom schon mit 3:0 in Front liegen. Damit hat der Titelverteidiger bereits ein schönes Polster fürs Rückspiel. Keine Tore gibts bislang in einer eher ereignisarmen Partie zwischen Atlético Madrid und dem FC Chelsea.

Tor Bayern

Jetzt wird bereits richtig klar. Dummer Lazio-Ballverlust im Mittelfeld und Coman läuft allen davon. Reina kann den Schuss des Franzosen noch parieren, aber Sané staubt ab. Und so stehts schon vor der Pause 3:0 für die Gäste aus München.

Chance Chelsea

Werner mit der vielleicht besten Chelsea-Chance der ersten Hälfte. Sein Schuss aus spitzem Winkel bereitet Oblak aber keine grösseren Probleme.

Chance Lazio

Der eingewechselte Lulic ein erstes Mal in Aktion. Immobile kann sein schönes Zuspiel aber nicht verwerten.

Bayern auf Viertelfinal-Kurs

Wechsel Lazio

Unglücksrabe Musacchio muss nach 31 Minuten runter. Für ihn kommt Ex-YB- und GC-Spieler Senad Lulic. Der Bosnier kommt im Alter von 35 Jahren zu seinem Debüt in der Königsklasse.