Aktualisiert 10.07.2008 20:42

«Baywatch» made in Basel: Drei Jungs drehen Kultserie

In rote Shorts gekleidet zögern sie nicht lange und sprinten mit der Rettungsboje zu Ertrinkenden: Drei Basler haben die Kultserie Baywatch an der Riviera nachgedreht.

von
Denise Dollinger

Es gab eine Zeit, als die Rettungsschwimmer von Malibu in jedem Wohnzimmer über die Mattscheibe flimmerten: Mitch, Cody, Hobie und jede Menge heisse Frauen im Badekleid waren die Helden der 90er-Jahre.

Die 25-jährigen Studenten Mike, Julian und Marco lassen die Strandgiganten noch einmal aufleben. «Wir haben früher ab und zu gemeinsam Baywatch geguckt. Eines Morgens kam uns die Idee, selbst in die Badeshorts zu schlüpfen», sagt Mike. Nach einem Tag war der Kurzfilm im Kasten.

Ursprünglich wollten die drei den Streifen nur an Freunde weitergeben, doch dann stellten sie ihn auf YouTube. Mit Erfolg. «Als wir kurze Zeit später einen anderen Film drehten und einen Passanten um Feuer fragten, sagte der: ‹Hey, seid ihr nicht

die Jungs von Baywatch?›», erzählt Julian.

Ein kleiner Makel weist der Film aber auf: Die heis­sen Babes fehlen. «Dieser Schwäche sind wir uns durchaus bewusst – das war ein Casting-Problem», so Marco. Bei einer Fortsetzung werde dies sicher verbessert. Ob und wann «Baywatch 2» gedreht wird, ist noch unklar. «Wir haben aber schon weitere Projekte mit Kultstatus in Planung», verraten die drei.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.