Aktualisiert 17.03.2004 10:27

BB5: Auszug der Rabenmutter?

Stripperin Sandra R. erwägt offenbar den Auszug aus dem Container. Zumindest hat sie gesagt, dass ihr Söhnchen Leon-Luca (2) doch wichtiger sei als Big Brother.

Wie die deutsche Boulevardzeitung "Bild" meldet, soll die 22-jährige Gelegenheitsstripperin Sandra im Gespräch mit einem Psychologen gesagt haben, sie spiele mit dem Gedanken, der Container-Show den Rücken zu kehren, um ihrem Kind wieder nahe zu sein.

Sandra hatte ihren Sohn bei seinen Grosseltern untergebracht, um bei dem Millionenspiel mitzumachen. "Wenn Sandra gehen möchte, haben wir dafür volles Verständnis", sagte der Produzent der Sendung, Rainer Laux, wie es heisst.

Ein Wiedersehen mit Leon-Luca vor der Kamera am Sonntag hatte eine öffentliche Diskussion entfacht. Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) sagte, "die Macher von 'Big Brother' sollten sich schämen. Wer so handelt, handelt verantwortungslos; dies gilt für die Mutter und den Sender RTL II gleichermassen."

Die bayerische Kultusministerin Monika Hohlmeier (CSU) sagte, sie halte "schon nichts davon, dass sich Erwachsene im Container zur Schau stellen. Kinder haben dort erst recht nichts zu suchen!"

Rabenmutter Sandra hatte für kurze Zeit mit dem von ihr abgeschobenen Jungen gespielt. Der zweijährige Leon-Luca lebt bei seinen Grosseltern - im höchsten Fall ein Jahr, so lange dauert das fragwürdige TV-Spektakel. Eine vierjährige Tochter ist bei einer Pflegefamilie untergebracht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.