Grossbritannien: BBC soll ein «peinliches» Foto von Prinz Andrew haben

Publiziert

GrossbritannienBBC soll ein «peinliches» Foto von Prinz Andrew haben

Der britische Prinz Andrew will nicht, dass ein Foto von ihm an die Öffentlichkeit gelangt. Doch genau dazu könnte es bald kommen.

von
Samira Kunz
1 / 3
Die BBC soll ein sehr peinliches und schockierendes Foto von Prinz Andrew haben.

Die BBC soll ein sehr peinliches und schockierendes Foto von Prinz Andrew haben.

REUTERS
Was darauf zu sehen ist, weiss die Öffentlichkeit noch nicht.

Was darauf zu sehen ist, weiss die Öffentlichkeit noch nicht.

AFP
Das Bild wird möglicherweise in einem Film über das besagte Interview vorkommen.

Das Bild wird möglicherweise in einem Film über das besagte Interview vorkommen.

AFP

Darum gehts

  • BBC Fotograf Mark Harrison hat nach eigenen Angaben ein peinliches Foto von Prinz Andrew aufgenommen.

  • Was man darauf sieht, ist noch nicht bekannt, es könnte aber in einem geplanten Film vorkommen.

  • Mit dem Interview im Jahr 2019 wollte Prinz Andrew zeigen, dass er nicht in den Fall Epstein verwickelt ist. Beobachter und Beobachterinnen hielten seinen Auftritt jedoch für eine «PR-Katastrophe».

Ein Bild von Prinz Andrew, welches der BBC-Fotograf Mark Harrison 2019 während eines Interviews aufgenommen hat, würde die Öffentlichkeit dazu bringen, «ihre Cornflakes fallen zu lassen». Es handele sich um ein sehr «peinliches» Foto, das die Royals und die Monarchie erschüttern würde, sagte Harrison zu «Daily Mail». Was darauf zu sehen ist, möchte er zwar nicht verraten, doch eine Quelle, die das Bild gesehen hat, bestätigte, wie beschämend das Bild sei: «Stellen Sie sich vor, wie hoch die Messlatte sein muss, um Andrew nach all dem, was passiert ist, in Verlegenheit bringen zu können.»

Dabei wird Prinz Andrews Nähe zum pädophilen Jeffrey Epstein und dem sexuellen Menschenhandel angedeutet. Im Interview bestritt Prinz Andrew sexuellen Kontakt mit Virginia Roberts, die dem Menschenhandel zum Opfer gefallen ist, gehabt zu haben. Im Februar dieses Jahres bezahlte er jedoch eine unbekannte Summe an Roberts, um einen Gerichtsfall wegen sexueller Nötigung beizulegen.

Laut Harrison gibt es noch viel mehr von diesem Tag, das noch nicht veröffentlicht wurde. Das könnte sich jedoch bald ändern. Das Bild wird möglicherweise in einem Film über das besagte Interview vorkommen. Prinz Andrew bestehe zwar darauf, dass das Bild nie veröffentlicht wird, doch die Produzenten könnten eine eigene Version des Fotos nachstellen.

Die Dreharbeiten für den Film «Scoop» sollen im November beginnen. Grundlage dafür ist ein Buch des ehemaligen Newsnight-Produzenten Sam McAlister. Er schrieb darüber, wie einige der bekanntesten Interviews von BBC zustande kamen – unter anderem das mit Prinz Andrew.

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung