Beachvolley: 4000 Kleider für Helfer
Aktualisiert

Beachvolley: 4000 Kleider für Helfer

Am Montag beginnt das Grand-Slam-Turnier der Beach Volley World Tour in Gstaad. Während die sandige Unterlage für die besten Beachvolleyballer der Welt schon fertig präpariert ist, herrscht an anderen Fronten noch Hektik.

Gestern Morgen sind 4000 Kleidungsstücke für die rund 500 freiwilligen Helferinnen und Helfer eingetroffen. «Diese auszupacken und nach Grös­se und Farbe zu sortieren, ist eine logistische Meisterleistung», sagt Margot Kunz-Schläfli. Damit seien zehn Helfer einen ganzen Tag lang beschäftigt. «Alle Helfer erhalten ein Cap, Shorts, ein Shirt und – weil wir in den Bergen sind – einen Pulli und einen Windbreaker», sagt Kunz-Schläfli. Mit rund 100 000 Franken ist die Helferausrüstung kein kleiner Budgetposten. Für sämtliche Spiele sind noch Tickets erhältlich.

sah

Deine Meinung