Aktualisiert 15.04.2005 00:00

Beamtin geohrfeigt – 2 Monate bedingt

Mit Ohrfeige und Stock gegen Tierschutzkontrollen: Zwei St.Galler Landwirte wurden nun dafür gebüsst.

Sie wurden vom kantonalen Untersuchungsrichteramt zu je zwei Monaten Gefängnis bedingt und zu Bussen von mehreren hundert Franken verurteilt. Ein Bauer versetzte einer Beamtin des Veterinäramts eine Ohrfeige, im anderen Fall musste ein Beamter den Stall fluchtartig verlassen, weil der Landwirt ihn mit einem Stock bedrohte. Die Kontrollen wurden trotzdem durchgeführt – und hatten eine Bestrafung wegen Missachtung von Tierhaltevorschriften zur Folge. «Dass Bauern Beamte angreifen, kommt selten vor – es sind die einzigen zwei Verurteilungen in den letzten zwei Jahren», sagte Untersuchungsrichter Jörg Gross.

(SDA/csr)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.