Aktualisiert

Rahzel am Freitag in St. GallenBeatbox-Gott mischt Elephant auf

Rahzel ist eine wandelnde Beatbox. Der Amerikaner ist ein Meister seines Fachs: Allein mit seiner Stimme erzeugt er einen ganzen Beat und rappt gleichzeitig noch dazu.

Schon als kleiner Junge erhielt Rahzel über seinen Cousin, ein Mitglied der Furious Five, Einblick ins Rap-Business. Der ­Einstieg folgte bald, dann kamen Engagements mit The Roots, LL Cool J oder Ben Harper. Seit Jahren arbeitet er mit unterschiedlichen Musikern zusammen und beschränkt sich dabei nicht nur strikte auf den Hip-Hop.

Bereits die isländische Musikerin Björk oder auch Mike Patton von Faith No More nahmen die Fähigkeiten des Amerikaners in ­Anspruch.

Mittlerweile ist Rahzel ein wahrer Beatbox-Gott. Denn: Mit seiner Stimme imitiert er nicht nur Schlagzeuge und Perkus­sionsinstrumente. Er ist in der Lage, einen Beat zu erzeugen und gleichzeitig dazu zu singen – was eigentlich unmöglich sein sollte. Insofern hat sich die Ikone des Genres den huldvollen Beinamen «Godfather of Noyze» redlich verdient.

Am Freitag Abend legt die wandelnde Beatbox-Maschine einen Stopp im St. Galler Elephant-Club ein. Als Support tanzen gleich eine ­ganze Reihe von DJs an: F.A.B., ­Harrycan, B-Flava und El-Bey stehen hinter den Plattentellern.

tob

Deine Meinung