Wegen Gärtner-Schulden: Beckers Luxus-Villa wird gepfändet
Aktualisiert

Wegen Gärtner-SchuldenBeckers Luxus-Villa wird gepfändet

Geht Bobbele langsam das Geld aus? Nachdem er noch nicht einmal seine Hochzeit in St. Moritz abbezahlt hat, steht Beckers Villa auf Mallorca vor der Zwangsversteigerung.

von
sim

Seit vier Jahren versucht Boris Becker für seine Villa «Son Coll» auf Mallorca einen Käufer zu finden. Das Anwesen wird seit jener Zeit von einem Gärtner gepflegt. Kostenpunkt: Umgerechnet fast 330 000 Franken.

Und weil die Gartenbaufirma noch immer kein Geld gesehen hat, beantragte sie zur Sicherheit die Pfändung der Villa. Das Gericht gab den Gärtnern laut der «Mallorca Zeitung» bereits am 3. Mai Recht. Wenn der ehemalige Tennisprofi die Rechnung nicht begleicht, wird die Zwangsversteigerung eingeleitet. Das war aber noch nicht alles: Ein Bauunternehmer will vom Rotschopf weitere 490 000 Euro sehen. Die Klage laufe bereits, laut der spanischen Zeitung steht aber noch kein Gerichtstermin fest.

Auch der Pfarrer wartet noch auf sein Geld

Und was meint Becker selbst zu seinem Finanzproblem? «Es ist alles nicht so dramatisch. Wenn sich jemand im Unrecht wähnt, bleibt es ihm überlassen, Rechtsmittel einzulegen», so der 43-Jährige gegenüber der «Bild»-Zeitung. «Da das Verfahren noch läuft, kann ich mich zu Details derzeit nicht äussern.» Gegenüber der «Mallorca Zeitung» schrieb Beckers Firma, die das Anwesen betreibt: «Wir können Sie informieren, dass Vereinbarungen bestehen, welche den Einbehalt von Forderungen rechtfertigen.» Beide Lieferanten hätten sich nicht an die Vereinbarungen gehalten.

Auch ein anderer wartet noch immer auf Boris' Geld: Pfarrer Brent Fischer, der für die Becker-Trauung im Jahr 2009 noch immer kein Honorar bekommen hat. 9600 Franken soll der Tennis-Star dem Pfarrer schulden. Weil aber vor der Hochzeit nur 2000 Franken ausgemacht waren, weigert sich Becker, die Rechnung zu bezahlen.

Deine Meinung