Während Massage: Beckham: «Kannst du dazu singen?»
Aktualisiert

Während MassageBeckham: «Kannst du dazu singen?»

Eine junge Masseuse traute ihren Augen kaum, als plötzlich ein halbnackter Fussballstar vor ihr sass und ihr seine intimsten Wünsche offenbarte.

von
ame

Wenn Fussballgott und optische Wohltat David Beckham oben-ohne vor einem sitzt, um massiert zu werden, fühlte sich so manch eine Dame im siebten Himmel. Nicht so in diesem Fall:

Der 35-Jährige willigte Ende Oktober nämlich ein, in der Ellen-DeGeneres-Show mit versteckter Kamera eine Masseuse hinters Licht zu führen. Mit einem Ohrstück ausgestattet begab er sich in den Entspannungssalon eines TV-Senders, wo die völlig verdutzte Therapeutin ihm die Hand schüttelte. «Du weisst schon, wer ich bin?», fragte Becks die junge Frau, und betonte, dass er heute lieber «Ricky» genannt werden wolle.

Becks, die Diva

Der Clou: David musste der jungen Frau während der Behandlung Anweisungen geben, die Ellen DeGeneres ihm ins Ohr geflüstert hatte. Und die Moderatorin kannte keine Gnade: So musste der Fussballer Star-Allüren vorspielen und darauf bestehen, ohne Daumen massiert zu werden und geheimnisvolle Energien mit der jungen Frau auszutauschen. Doch es kam noch dicker: David musste der Masseuse befehlen, Happy Birthday zu summen, worauf der Fussballer selbst zum Mitsingen gezwungen wurde. «Manchmal ist es hart, gut auszusehen», seufzte der Schöne und liess die Sache schliesslich auffliegen.

Deine Meinung