Neues Heim: Beckham nahe am Rotlicht
Aktualisiert

Neues HeimBeckham nahe am Rotlicht

Beckham zieht in die Nähe des berüchtigten Mailänder Rotlichtviertels Viale Abruzzi. Das berichtet die britische Boulevardzeitung «Sun».

Beckhams bescheidenes Anwesen soll in der Via Amedeo d'Aosta liegen – bei der Wahl seines neuen Domizils habe er sich von Paolo Maldini beraten lassen.

Wie die «sun» weiter zu berichten weiss, sind in diesem Gebiet bereits verschiedene Spieler angegriffen worden – es wimmle nur so von Prostituierten, Drogendealern und Kriminellen. Christian Vieri soll ganz in der Nähe ausgeraubt worden sein. Wie man den extravaganten Inselkicker kennt, wird er sicher nicht ohne zusätzlichen Personenschutz auf die Strasse gehen.

Beckhams Wahl seiner Schlafstätte ist ein weiteres Indiz dafür, dass der britische Internationale ohne Frau «Posh» nach Italien übersiedeln will. Auch die Kinder sollen in Amerika bleiben.

Beckham hofft, sich durch das Training bei Mailand wieder für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Dort sass er in den letzten Spielen nur noch auf der Ersatzbank.

Deine Meinung