Aktualisiert 13.01.2006 15:42

Beckinsale spricht über pikante Dreierkonstellation

Kate Beckinsale hatte ihren langjährigen Ehemann Michael Sheen am Filmset von «Underworld» wegen des Regisseurs Len Wiseman verlassen - für das Sequel «Underworld Evolution» wurden die drei wieder vereint.

Schauspieler Michael Sheen verlor bei den Dreharbeiten zu «Underworld» im Jahr 2003 seine Ehefrau Kate Beckinsale an Len Wiseman, den Regisseur des Vampirfilms. Im Jahr 2005 kam es zur Wiedervereinigung der drei Personen. Dass diese Zusammenkunft ausgerechnet für den Fortsetzungsfilm «Underworld Evolution» stattgefunden hat, entbehrt nicht der Ironie. Aufgrund der problematischen Vorgeschichte war das alles andere als eine Selbstverständlichkeit - aber Michael Sheen ist anscheinend ein Mann, der vergeben und vergessen kann, wie die britische Zeitung «The Sun» schreibt.

Beckinsale sprach mit dem Blatt über die schwierige Dreierkonstellation - und sie betonte, dass es keinerlei Probleme gegeben habe. Kate: «Wir haben Glück - und wir mussten sehr hart arbeiten, dass das für uns und unsere gemeinsame Tochter Lily zu einer guten Erfahrung wurde. Ich war fast zehn Jahre mit Michael zusammen. Ich glaube nicht, dass ich einen schlechten Geschmack habe, und die Freundschaft mit ihm bedeutet mir viel. Ich sehe nicht ein, dass man ein Jahrzent mit jemandem verbringen kann und diese Person danach hasst. Ob die Beziehung nun richtig oder falsch war, muss ja nicht bedeuten, dass man keine Beziehung mehr haben soll - wir fühlen uns da sehr modern und locker.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.