23.08.2019 15:44

Letztes Album «Zenit»Beendet RAF Camora 2020 seine Rap-Karriere?

«Zenit», das neue Album von RAF Camora, sorgt unter den Fans nicht nur für Freude. Es soll nämlich tatsächlich das letzte Album des Rappers sein.

von
kao/zdz

Raf Camora verkündete am Donnerstag das Release-Datum seines letzten Albums «Zenit» – und sorgte für einen Fan-Ansturm in der Wiener Innenstadt. <i>(Video: Wibbitz/Instagram)</i>

Bereits im Spätsommer 2018 kündigte RAF Camora sein nächstes Album «Zenit» an – und sorgte damit für Aufruhr unter den Fans. Grund: In einer Instagram-Story, die er danach wieder löschte, kündigte der aus Wien stammende Rapper mit diesem Werk auch sein Karriereende an.

Am Donnerstag startete der 35-Jährige nun endlich die Promo-Phase zu seiner letzten Soloplatte – und machte bei der Verkündung des Releasedatums dem Namen RAF alle Ehre.

Die mysteriöse Ankündigung auf Instagram:

Vor vier Tagen postete Raphael Ragucci, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heisst, auf Instagram eine mysteriöse Ankündigung. «22.8. um 21.30 werde ich in Wien bekanntgeben, wann mein Album ‹Zenit› erscheint. Jeder, der in meiner Stadt zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, wird es als Erster wissen und mit ganz D-Ö-CH teilen. #Zenitbeginnt #Camoralebt», hiess es zu einem Bild, auf dem ein Rabe über einer Stadtkarte von Wien kreist.

Was genau passieren würde, wusste im Vorfeld niemand. Fans vermuteten in den Kommentaren, RAF könnte das Datum aus der Luft bekannt geben – eben wie ein Rabe. Andere wiederum waren in ihren Emotionen gespalten: «Vorfreude, aber auch Trauer.»

Das Erscheinungsdatum:

Am Donnerstag gabs dann Gewissheit – und für die Fans ein Spektakel der Superlative. Der Rapper und seine Crew liessen das Veröffentlichungsdatum von «Zenit» um 21.00 Uhr (aufgrund des Fan-Ansturms wurde der Release um eine halbe Stunde vor verschoben) auf die Fassade des Wiener Luxushotels Sofitel projizieren: Sein letztes Album erscheint demnach am 1. November.

RAF selbst bekam den Moment nicht mit, wie er auf Instagram gesteht. Der Musiker, der am Donaukanal per Boot anrückte, musste aufgrund des Ansturms den Bereich verlassen. Tausende belagerten ab 20.30 Uhr die Strassen der Innenstadt und den Eingang des Luxushotels. Die Polizei musste den Verkehr grossräumig umleiten, es kam zu einem massiven Stau.

Auch nach der Aktion, die den Rapper laut eigenen Angaben 100'000 Euro gekostet hat, harrte die Fan-Masse weiter vor dem Hotel aus. Durchgesickert ist dabei eines: Am 18. Dezember 2020 soll RAF Camora sein vorerst letztes Live-Konzert geben.

Das neue und letzte Album:

Mit «Zenit» bringt RAF Camora seine letzte Soloplatte auf den Markt. Im Interview mit bigFM.de erklärte er: «Ich freue mich unglaublich auf die Promo-Phase und ich glaube, das ist auch das erste Mal in meinem Leben, dass wir da so entspannt rangehen können. Es wird wirklich grossartig.»

Der offizielle Trailer zum Album, der in der Nacht auf Freitag veröffentlicht wurde, enthüllt, was erwartbar war: Bei «Zenit» treffen wieder Afrotrap und Dancehall-Einflüsse auf Autotune und typische RAF-Lyrics.

Sein Karriere-Ende:

In dem Song «In meiner Zone 2.0» rappte der Musiker bereits: «Ich werd' gehn, als was ich bin, und nicht, als was ich mal war. Die Palmen haben alles gefickt. Bald endet all das am Zenit.» Und auch in Interviews sagte der Wiener des Öfteren, dass er mit 36 Jahren – und somit 2020 – mit dem Rappen aufhören möchte.

Nach zehn Jahren verlässt RAF also das Rampenlicht, dem Musikbusiness vollkommen den Rücken zukehren wird er aber nicht. «Karriereende niemals, glaubt mir, erst jetzt beginnt die Party», heisst es etwa im Trailer zu «Zenit».

Nach dem Release und einer anschliessenden Tournee wird der 35-Jährige im Hintergrund als Produzent tätig sein. Seine Fans erhoffen sich dennoch, dass RAF am Ende mit einem Comeback zurückkehrt.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.