Aktualisiert 07.01.2008 10:40

Beggingen: Grossbrand auf Bauernhof

Am Sonntagabend ist in Beggingen SH bei einem Grossbrand ein Gebäude total niedergebrannt, am angebauten Wohnhaus entstand beträchtlicher Sachschaden.

Kurz nach 20 Uhr meldete ein Mitglied der Bauernfamilie des Landenhofs in Beggingen, dass das Oekonomiegebäude brenne. Die Familie konnte das nur wenige Meter von der Grenze zu Fützen (D) stehende Wohnhaus unversehrt verlassen, und es gelang ihr auch, mit den ersten anrückenden Helfern die cirka 130 Schweine und 4 Pferde ins Freie zu retten.

Dem Grossaufgebot der Feuerwehren Beggingen und Schleitheim mit Unterstützung des Feuerwehrstützpunktes Neuhausen am Rhf. gelang es, das Feuer grösstenteils vom Wohnhaus fernzuhalten. Trotz widriger Umstände wie vereiste Strassen bei der Anfahrt und mühsamer Wassertransport zum Teil mit Druckfässern konnte dank dem beherzten Einsatz der Feuerwehren Schlimmeres verhindert werden.

Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder, der Schaden am Wohngebäude kann erst abgeschätzt werden, wenn die Brandstelle im Laufe des Tages betreten werden kann. Die Brandursache ist zur Zeit noch völlig unklar, sie ist Gegenstand der laufenden Befragungen und der Untersuchungen der Brandermittler der Schaffhauser Polizei.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.