Trotz Faustschlägen: Beherzter Taxifahrer überwältigt Räuber
Aktualisiert

Trotz FaustschlägenBeherzter Taxifahrer überwältigt Räuber

Ein 22-jähriger Serbe hat in der Nacht auf Sonntag versucht, einen Taxichauffeur auszurauben. Dieser wehrte sich und konnte den um sich schlagenden Räuber festhalten.

von
ann
In der Nacht auf Sonntag hat ein junger Serbe versucht, einem Zürcher Taxifahrer das Portemonnaie zu rauben.

In der Nacht auf Sonntag hat ein junger Serbe versucht, einem Zürcher Taxifahrer das Portemonnaie zu rauben.

Ein 22-jähriger Serbe stieg kurz vor 3 Uhr in der Nacht auf Sonntag an der Gessnerallee in Zürich in ein Taxi. Dem Fahrer gab er den Auftrag, ihn an die Butzenstrasse zu bringen. Als sie dort ankamen, bedrohte der junge Mann den 55-jährigen Chauffeur mit einem Pfefferspray und verlangte Bargeld.

Der Fahrer war wenig beeindruckt und ging nicht auf die Forderung ein. Darauf sprühte der Räuber dem Taxifahrer den Reizstoff ins Gesicht und versuchte, ihm das Portemonnaie zu entreissen. In der Folge stiegen beide aus dem Taxi aus, es kam zu einer Rangelei. Immer wieder versuchte der Täter, an das Portemonnaie des Fahrers zu kommen.

Prellungen und Schürfungen im Gesicht

Obwohl der Fahrer von seinem Angreifer mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen wurde, gelang es ihm schliesslich, den Unbekannten festzuhalten und die Notrufnummer 117 anzurufen.

Innert weniger Minuten war die Polizei mit mehreren Streifenwagen vor Ort und nahm den Serben fest. Er wurde der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Der Taxichauffeur erlitt Prellungen und Schürfungen am Oberkörper und im Gesicht. Er musste sich zur ambulanten Behandlung ins Spital begeben.

Deine Meinung