Einspurbetrieb: Behinderungen auf SBB-Linie Olten-Luzern
Aktualisiert

EinspurbetriebBehinderungen auf SBB-Linie Olten-Luzern

Die SBB erneuert zwischen Zofingen AG und Nebikon LU den Unterbau. Während sechs Wochen ist auf der Linie Olten-Luzern auch im Fernverkehr mit Verspätungen zu rechnen.

von
dag
Wegen Erneuerung der Gleise müssen Passagiere auf der SBB-Linie Olten-Luzern auf den Bus umsteigen.

Wegen Erneuerung der Gleise müssen Passagiere auf der SBB-Linie Olten-Luzern auf den Bus umsteigen.

Wegen den Bauarbeiten werden während sechs Wochen auf der Linie Olten-Luzern zwischen Zofingen AG und Nebikon die Züge des Regio-Express Olten-Luzern und der S8 Olten-Sursee durch Busse ersetzt. Die Bauarbeiten führen auch im Fernverkehr zu Verspätungen.

Der Regio-Express und die S8 fallen auf der Strecke von Samstag, 5. Juli bis Sonntag, 17. August aus. Die Fahrt mit dem Bus wird die Reisezeit für die Passagiere um bis zu 30 Minuten verlängern, wie die SBB am Donnerstag mitteilte.

Nur einspurig befahrbar

Auch für die Interregio-Verbindungen zwischen Basel und Locarno sowie Luzern und Bern/Genf muss laut SBB mit Verspätungen gerechnet werden.

Auf insgesamt 3,2 Kilometern Länge erneuert die SBB zwischen Zofingen und Nebikon die Gleise. Dabei werden Schienen, Schwellen und Schotter ersetzt und der Unterbau saniert. Um die Arbeiten möglichst effizient ausführen, ist die Strecke für die Zeit der Erneuerungsarbeiten nur einspurig befahrbar. (dag/sda)

Deine Meinung