Aktualisiert

Behörden bedroht – 9 Monate Gefängnis

Wegen mehrfacher Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte hat das Baselbieter Strafgericht am Freitag einen 39-jährigen Mann zu neun Monaten Gefängnis verurteilt.

Dazu kam mehrfache Widerhandlung gegen das Waffengesetz. «Muss etwas passieren wie in Zug?», hatte der Angeklagte Mitarbeitenden der Stadtverwaltung telefonisch gedroht. Zudem hatte er dem damaligen Stadtpräsidenten brieflich massive Konsequenzen angedroht.

Der Schweizer war im Sommer 2001 mittellos aus Thailand zurückgekehrt. Zu Differenzen mit den Behörden kam es 2002 zuerst im Zusammenhang mit dem Bezug eines neuen Passes und dann bezüglich der Bemessung der Sozialhilfebeträge. Nach der zweiten Serie von bedrohlichen Telefonaten wurde die Stadtverwaltung unter Polizeischutz gestellt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.