Aktualisiert 02.10.2017 15:20

WM-Qualifikation

Behrami und Bürki out – Gavranovic im Anflug

Die Vorbereitung auf die entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn und Portugal beginnt nicht optimal: Valon Behrami und Roman Bürki müssen passen.

von
ete/als
1 / 57
10. Oktober 2017Nach 90 Minuten musste sich die Schweiz Portugal mit 0:2 geschlagen geben. Es ist das einzige Gruppenspiel, welches die Nati nicht für sich entscheiden konnte.

10. Oktober 2017Nach 90 Minuten musste sich die Schweiz Portugal mit 0:2 geschlagen geben. Es ist das einzige Gruppenspiel, welches die Nati nicht für sich entscheiden konnte.

Keystone/Laurent Gillieron
Portugal gab gleich zu Beginn der Partie den Ton an und machte Druck auf das Tor von Sommer.

Portugal gab gleich zu Beginn der Partie den Ton an und machte Druck auf das Tor von Sommer.

AFP/Francisco Leong
Die Schweiz tat alles, um dagegenzuhalten. Dies gelang auch – bis kurz vor der Pause.

Die Schweiz tat alles, um dagegenzuhalten. Dies gelang auch – bis kurz vor der Pause.

Keystone/Laurent Gillieron

Valon Behrami fehlt der Schweiz in den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen gegen Ungarn und Portugal. Der Mittelfeldpuncher von Udinese leidet an einer Adduktorenmuskelverletzung und fällt rund einen Monat aus. Anstelle von Behrami hat Nati-Coach Vladimir Petkovic Mario Gavranovic nachnominiert. Der Söldner des kroatischen Vereins Rijeka ist erstmals seit seinem Kreuzbandriss an der WM-Endrunde 2014 in Brasilien wieder bei der Nati.

«Mario hat sich dieses Aufgebot mit seinen konstanten Leistungen bei Rijeka auf nationaler und auch internationaler Ebene verdient», sagt Petkovic zur Nachnomination des ehemaligen FCZ-Stürmers. In erster Linie wird es ein Kennenlernen, da Gavranovic unter Petkovic noch nie dabei war.

BVB-Keeper Roman Bürki leidet an einer akuten Zahnentzündung und wird sich einer Operation unterziehen müssen. Die Nummer 2 der Schweizer Nati wird durch Leipzig-Keeper Yvon Mvogo ersetzt.

Das medizinische Bulletin aus der Nati

Teamarzt Cuno Wetzel erklärt die Gründe der Absenzen von Valon Behrami und Roman Bürki. (Video: 20 Minuten)

Teamarzt Cuno Wetzel erklärt die Gründe der Absenzen von Valon Behrami und Roman Bürki. (Video: 20 Minuten)

Haris Seferovic rückt mit einer Verspätung ein. Der Flug des Benfica-Stürmers am Montagmorgen um 7 Uhr wurde gecancelt. Er wird am Nachmittag aus Lissabon anreise und wird gegen 19 Uhr im Teamhotel in Feusisberg erwartet.

Für Petkovic ist es nicht der erste Zusammenzug, an dem er mit schlechten Nachrichten konfrontiert wurde. «Es ist schade für Valon, dass er nicht dabei ein kann, nachdem er die komplette Qualifikation bis jetzt mit uns gemacht hat.» Der Udinese-Puncher wie auch Gelson Fernandes werden aber die Mannschaft abseits des Platzes begleiten. «Sie werden am Freitag auch mit uns im Bus ins Stadion fahren», so der Nati-Trainer.

Apropos Stadion: Bisher wurden für da zweitletzte Qualifikationsspiel für die WM in Russland 30 000 Tickets abgesetzt. Ausverkauft ist das Joggeli bei 36 500.

Petkovic zur Absenz von Behrami

Das sagt Nati-Trainer Vladimir Petkovic zur Absage von Valon Behrami und der Nomination von Mario Gavranovic. (Video: 20 Minuten)

Das sagt Nati-Trainer Vladimir Petkovic zur Absage von Valon Behrami und der Nomination von Mario Gavranovic. (Video: 20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.