Interview: «Bei den Fanta 4 springt der Funke wieder über»
Aktualisiert

Interview«Bei den Fanta 4 springt der Funke wieder über»

Mit der Single «Troy» melden sich die Fantastischen Vier nach langer Pause am Outside-Festival zurück. Vor dem einzigen Schweizer Gig sprach 20 Minuten mit Smudo.

Mit Barhockern auf der Bühne und einer souligen Band lässt ihr es live relaxt angehen. Werdet ihr alt?

Smudo: Überhaupt nicht! Wir spielen mit der Band im Gegensatz zur Unplugged-Tour fast nur Songs, die abgehen.

Ist das auch der Stil der neuen Platte?

Smudo: Genau, die neue Platte ist netter, besser gelaunt, tanzbarer. Melancholischere Stücke lockern wir mit lustigen Wortspielereien auf.

Haben sich die Fanta 4 nach all den Solo-Projekten leicht wiedergefunden?

Smudo: Wir hatten ja immer Kontakt, trafen uns persönlich, arbeiteten für unser Label. Deshalb springt bei uns der Funke wieder über. Jetzt haben wir vereint Heisshunger, auf der Bühne zu rocken

Ihr macht Halt in Zürich. Was fällt dir als scharfer Beobachter bei Konzerten in der Schweiz auf?

Smudo: Ich würde über so ein hübsches und vielfältiges Land wie die Schweiz nie etwas arrogantes sagen. Es gibt leckeres Essen, schöne Festivals und gerade Zürich fasziniert mich.

Nette Lobhudelei...

Smudo: Nein echt. Die Stadt ist so was von klein und doch brummt sie Metropolen-mässig.

Olivier Joliat

Deine Meinung