Aktualisiert 16.02.2011 07:57

Helipilot«Bei der Attacke hatte ich Todesangst»

Ein Berner attackierte mit Schnee- und Eisbrocken einen Helikopter der AirGlaciers. Nun stellte sich der 35-Jährige der Wallisser Polizei.

von
Désirée Pomper
Pilot Bertrand Rätz (oben) bangte um sein Leben. Der dreifache Vater wurde auf dem Wildhorn mit Schnee und Eis beworfen. (zvg/key)

Pilot Bertrand Rätz (oben) bangte um sein Leben. Der dreifache Vater wurde auf dem Wildhorn mit Schnee und Eis beworfen. (zvg/key)

Helikopterpilot Bertrand Rätz ist noch immer aufgewühlt: «Ich hätte nie gedacht, dass jemand zu solch einer Tat fähig ist.» Letzten Samstag wollte er zwei Passagiere zum Heliskiing auf dem Hochgebirgslandeplatz Wildhorn im Wallis absetzen, doch weil zwei Unbekannte diesen blockierten, liess er die Insassen etwas unterhalb des Platzes im Schwebeflug aussteigen. «Plötzlich spürte ich einen Schlag. Als Schneebrocken auf der Frontscheibe zerschellten, begriff Rätz, dass einer der beiden Männer mit einer Schaufel vom etwa 15 Meter höher gelegenen Landeplatz den schwebenden Helikopter mit Schnee und Eis bewarf. «Ich hatte Todesangst», sagt Rätz, der in diesem Moment weder richtig landen noch abheben konnte. «Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn die Eisbrocken die empfindlichen Rotoren beschädigt hätten – ich habe drei kleine Kinder.»

Der Täter, ein Berner, stellte sich gestern Abend der Polizei. «Er sagte, er sei sich der Tragweite der Tat nicht bewusst gewesen», sagt Renato Kalbermatten von der Kapo Wallis. Über sein Motiv ist noch nichts bekannt. Rätz vermutet «militanten Umweltaktivismus». Umweltschützer bekämpfen Heliskiing im Wallis seit Jahren mit Störaktionen. «Sollte die Untersuchung ergeben, dass die Wurfaktion zu einem Absturz des Helikopters hätte führen können, müsste wegen Störung des öffentlichen Verkehrs, Gefährdung des Lebens oder gar wegen versuchter Tötung ermittelt werden», so Strafrechtsanwalt David Gibor. Auf Letzteres stehen bis zu 20 Jahre Freiheitsstrafe.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.