Aktualisiert 14.09.2018 09:22

Swiss Skies

Bei der Billigairline ist noch vieles in Schwebe

Die künftige Low-Cost-Airline Swiss Skies hat ihre Ziele in Basel präsentiert. 20 Minuten war live vor Ort.

von
dob
1 / 12
Die Gründer des Projekt Swiss Skies laden am Freitag in Basel zur Medienkonferenz.

Die Gründer des Projekt Swiss Skies laden am Freitag in Basel zur Medienkonferenz.

20 Minuten
Die vier Gründer sind: Harald Vogels, Philippe Blaise, Armin Bovensiepen und Alvaro Oliveira (von links nach rechts). Die Herren sind von ihrem Plan überzeugt.

Die vier Gründer sind: Harald Vogels, Philippe Blaise, Armin Bovensiepen und Alvaro Oliveira (von links nach rechts). Die Herren sind von ihrem Plan überzeugt.

Keystone/Alexandra wey
Am Flughafen Basel könnte es schon bald eine neue Airline geben.

Am Flughafen Basel könnte es schon bald eine neue Airline geben.

Keystone/Steffen Schmidt

Swiss Skies will den Airline-Markt aufmischen. Einige Details hat das Unternehmen bereits diese Woche bekannt gegeben. So will es seine Flugzeuge ab Basel starten lassen und vorerst Langstrecken-Destinationen in Nordamerika anfliegen. Die Reisekosten sollen ein Drittel billiger sein als bei der Konkurrenz. Doch bevor die Billig-Airline Mitte 2019 abheben kann, braucht sie Geld. Bei Investoren will sie 100 Millionen Dollar einsammeln. Doch wie soll das gelingen? Und ist eine weitere Billig-Airline überhaupt sinnvoll?

Die Gründer von Swiss Skies stellen ihre Pläne heute um 10 Uhr in Basel vor und beantworten die Fragen der Presse. 20 Minuten ist vor Ort. Verfolgen Sie die Konferenz live im Video-Stream oder im Ticker.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.