Bei der Geburt getrennt: Das doppelte Lottchen findet wieder zusammen
Aktualisiert

Bei der Geburt getrennt: Das doppelte Lottchen findet wieder zusammen

Zufall oder Schicksal? Zwei Elternpaare aus den USA adoptieren in China je ein kleines Mädchen, lernen sich später via Internet kennen - und finden Unglaubliches heraus.

Die beiden adoptierten Mädchen sind nicht nur Zwillinge - sie heissen auch noch gleich.

Das Ehepaar Funk aus Chicago adoptierte die erste «Mia» vor zwei Jahren im chinesischen Yanghzou. In der Hoffnung, Zwillinge zu finden, kauften sie alles doppelt. Doch das kleine Mädchen gewann sofort ihr Herz, berichtet die «Times». Mia Funk war von ihren biologischen Eltern wenige Stunden nach der Geburt vor einer Textilfabrik auf dem Bürgersteig abgelegt worden.

Die Funks berichteten auf einer Webseite für Eltern mit ausländischen Adoptivkindern über ihre Erfahrungen. So kamen sie in Kontakt mit dem Ehepaar Ramirez aus Florida, das ebenfalls ein Waisenkind aus Yanghzou adoptiert hat. Das zweite Mädchen wurde eine Woche später vor derselben Textilfabrik gefunden, erzählten sie. Und auch sie hatten ihre Tochter auf den Namen Mia getauft.

Als die beiden Familien dann Fotos austauschten, stutzten sie: Die beiden Mädchen sahen sich dermassen ähnlich, dass die Eltern sich für einen DNA-Test entschieden. Der stellte mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit fest, dass die beiden Zwillinge sind. Jetzt trafen die beiden dreijährigen Mädchen zum ersten Mal seit ihrer Trennung bei der Geburt auf dem Flughafen von Chicago zusammen – und verstanden sich laut «Times» sofort.

Deine Meinung