26.08.2020 10:38

eNationalleagueBei der grössten virtuellen Schweizer Liga im Eishockey kannst auch du dabei sein

Willst du zusammen mit den Profis den Titel für deinen Lieblingsverein nach Hause holen? Die eNationalleague ist die erste offizielle E-Sport-Liga eines Sportverbandes und sucht den Schweizer Meister in «NHL 21».

von
Riccardo Castellano
12 Teams der National League stehen zur Auswahl. Welches wählst du?

Darum gehts

  • Die erste eNationalleague der Schweiz bietet Eishockey für alle.
  • Jeder und jede kann versuchen, sich für den Lieblingsverein zu qualifizieren.
  • Die Gewinner repräsentieren in der Meisterschaft ihren Verein im Duell gegen andere.
  • Die Finalspiele finden nächstes Jahr in der Red Bull Gaming World im Verkehrshaus statt.
  • Um einen Einblick in den E-Sport zu geben, findet am 29. August ein Showmatch statt.

Eishockeyfans aufgepasst: Der Puck macht seit dem Frühjahr im Stadion eine grosse Pause, aber nicht mehr lange. Wie andernorts im Sport gibt es dieses Jahr auch im Eishockey virtuelle Ligaspiele. Das wird jedoch kein kleines Game-Turnierchen, in dem nur hartgesottene Profi-Gamer mitmachen. Die eNationalleague wird ihrem Namen gerecht, denn jeder einzelne Verein aus der höchsten Schweizer Eishockeyliga ist offiziell mit dabei. Das Beste daran: Auch du kannst mitmachen.

«Das ist das erste Mal, dass im Schweizer E-Sport eine Liga in Kooperation mit einem Sportverband durchgeführt wird», sagt Projektleiter Oliver Lutz. Es sei ein Statement für die steigende Bedeutung des E-Sports. Das langfristige Ziel: den E-Sport gleichauf mit dem traditionellen Sport anzubieten. Aus diesem Grund wird die McDonald’s App eNationalleague auf verschiedenen Kanälen wie Twitch, Youtube und Mysports übertragen.

Zwölf Vereine, zwölf Chancen

Bevor die grosse Sause losgeht, stehen die Qualifikationsturniere an. Das Prinzip ist einfach, alle Interessierten wählen ihr Team, das sie repräsentieren wollen, und kämpfen gegen andere darum, den Verein in der Meisterschaft vertreten zu dürfen. Anmelden kannst du dich unter diesem Link.

Hier nochmals eine kurze Videoerklärung, wie das genau abläuft.eNationalleague

Ein Showmatch am 29. August wird zeigen, wie das Ganze ungefähr aussehen wird. Vier Eishockeyprofis treten in Zweierteams gegeneinander an. Yannick Zehnder (EVZ), Jani Lajunen (HC Lugano), Valentin Nussbaumer (EHC Biel) und Yannick Burren (SC Bern) zeigen dann, was sie auf dem virtuellen Eis können. Die Zuschauer erhalten ausserdem Infos zur Liga und zum E-Sport an sich. 20 Minuten wird den Event ab 20 Uhr live übertragen.

Im Anschluss an die Qualifikationsturniere im Oktober und November treten die besten zwölf E-Sportler und E-Sportlerinnen ab Dezember bis April in 22 Matchs an. Die E-Playoffs finden live vor Ort in der Red Bull Gaming World im Schweizer Verkehrshaus statt.

Vereine und Regeln

Hier nochmals der Link zum Anmelden. Die Qualifikationsrunden starten ab Ende Oktober und werden auf der Playstation 4 im 1-gegen-1-Modus gespielt. Aber Achtung: Das Spiel wird «NHL 21» sein und erscheint im selben Monat. Stelle also sicher, dass du dein Game rechtzeitig ergatterst.

Einen groben Zeitplan findest du unten auf der Grafik. Und für Unentschlossene gibt es hier noch die Liste aller National-League-Vereine, für die ihr spielen könnt:

  • EHC Biel-Bienne
  • EV Zug
  • Fribourg-Gottéron
  • Genève-Servette HC
  • HC Ambri-Piotta
  • HC Davos
  • HC Lugano
  • Lausanne HC
  • SC Bern
  • SCL Tigers
  • SC Rapperswil-Jona Lakers
  • ZSC Lions

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Herr Breütigöm

26.08.2020, 12:32

Na dann gibt es halt weniger Weinessig!

Helvetia

26.08.2020, 12:29

E-Sport ist doch kein Sport!