Arbon TG - Bei Fahrerflucht stellen sich viele Fragen
Publiziert

Arbon TGBei Fahrerflucht stellen sich viele Fragen

In Arbon TG ist am Freitag ein Töfffahrer in ein Auto geprallt und hat sich anschliessend von der Unfallstelle entfernt. Der geschädigte Autofahrer sucht nun den geflüchteten Töfffahrer.

von
Alexandra Maria-Victoria Andrist
1 / 5
Am Freitagnachmittag (28.05.2021) um 15.30 Uhr ist ein Töff gegen das Auto von Alexander Gärtner geprallt. 

Am Freitagnachmittag (28.05.2021) um 15.30 Uhr ist ein Töff gegen das Auto von Alexander Gärtner geprallt.

Alexander Gärtner
Der Unfall ereignete sich im Neukircher Kreisel in Arbon.

Der Unfall ereignete sich im Neukircher Kreisel in Arbon.

Alexander Gärtner
Der Töfffahrer war nach dem Unfall nicht ansprechbar und ist kurz danach weggefahren - ohne Versicherungsdaten mit dem Autofahrer auszutauschen. 

Der Töfffahrer war nach dem Unfall nicht ansprechbar und ist kurz danach weggefahren - ohne Versicherungsdaten mit dem Autofahrer auszutauschen.

Alexander Gärtner

Darum gehts

  • Am Freitag (28. Mai) ist ein Motorrad in das Auto von Alexander Gärtner geprallt.

  • Der Töfffahrer war nach dem Unfall nicht ansprechbar.

  • Er ist von der Unfallstelle weggefahren, ohne die Versicherungsinformation auszutauschen.

  • Gärtner will auf eine Anzeige verzichten und sucht den Lenker.

  • Die Kantonspolizei empfiehlt bei Fahrerflucht immer eine Anzeige bei die Polizei zu erstatten.

Am Freitagnachmittag war Alexander Gärtner (19) auf dem Heimweg von der Arbeit, als im Neukircher Kreisel ein Töff in sein Auto prallte. Gärtner hielt sein Auto an, um dem Töfffahrer zu helfen, der beim Unfall gestürzt war. Der Lebensmitteltechniker fuhr darauf weiter vorne mit seinem Auto an den Strassenrand, um mit dem Motorradlenker die Versicherungsdaten auszutauschen. Als er sein Auto fertig parkte, war der fffahrer aber bereits weggefahren.

Nun ist Gärtner via Social Media auf der Suche nach dem Lenker. «Ich möchte nicht zur Polizei gehen, weil ich denke, der Töffahrer stand unter Schock. Ich hoffe, dass er sich meldet, und dass wir die Schadensabwicklung zwischen unseren Versicherungen lösen können», sagt Gärtner. Der 19-Jährige sagt, dass der Töfffahrer nach dem Unfall überhaupt nicht ansprechbar war. Der Schaden am Auto belaufe sich auf rund 500 bis 600 Franken.

Lenker von schwarzen «Chopper» gesucht

Gärtner schätzt, dass der Töfffahrer zwischen 40 und 50 Jahre alt ist. Beim Motorrad handle es sich um einen schwarzen Chopper mit braunen Ledertaschen auf beiden Seiten des Töffs. Der Unfallverursacher trug eine Sonnenbrille.

Flucht wegen ungültigem Fahrausweis, Alkohol oder Drogen

Michael Roth, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau sagt, dass es für den Geschädigten Umstände bereiten könnte, ohne einen Polizeibericht Ansprüche bei der Versicherung geltend zu machen. Wenn sich Unfallverursacher und Geschädigte einig sind und das Unfallprotokoll ausfüllen, sei die Abwicklung in der Regel problemlos. Wenn aber der Unfallverursacher nicht bekannt ist, könnte das zum Problem werden.

«Es stellen sich viele Fragen, wenn sich jemand pflichtwidrig verhält», sagt Roth. «Es könnte verschiedene Gründe ausser eines Schocks geben, weshalb die Person davongefahren ist. Zum Beispiel könnte es sein, dass der Motorradfahrer keine gültige Fahrerlaubnis hat oder dass die Person unter Einfluss von Alkohol oder Drogen gefahren ist.»

Polizeisprecher Roth empfiehlt, unverzüglich die Notrufnummer 117 zu wählen und wenn möglich das Kontrollschild, Beschreibung des Fahrzeugs und die Fluchtrichtung anzugeben. So habe auch die Polizei vom Fall Kenntnis und Patrouillen könnten allenfalls den Töfffahrer anhalten. In jedem Fall sollte Anzeige erstattet werden, wenn sich jemand einfach so von einem Unfallort entfernt.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung