Pexels
Aktualisiert

Beim Aufhängen von Regalen verzweifeln wir am schnellsten

Heimwerken ist gerade jetzt eine beliebte Beschäftigung. Anfänger und Anfängerinnen scheitern allerdings an vergleichsweise einfachen Projekten, wie eine Umfrage zeigt.

von
Meret Steiger
9.12.2020

Das Heimwerkerportal HomeHow.co.uk hat 2’856 Menschen zu ihren DIY-Projekten befragt – was gemacht, aber vor allem auch, was nicht zu Ende gebracht wurde. Die Ergebnisse sind eindeutig: Am häufigsten geben wir bei Regalen auf. 54 Prozent der Befragten haben angegeben, dass sie ein Regal selbst aufhängen wollten, es aber nie fertig gemacht haben.

Auf Platz 2 liegt Streichen. Egal, ob es dabei um Wände, Schränke oder Zäune geht. Während Wände zu streichen für manche Menschen fast schon meditativ ist, haben 52 Prozent der Befragten aufgegeben, bevor die Malerarbeiten fertig waren. Ebenfalls auf Platz 2 liegt das Anbringen von Tapeten. Aufgegeben wurde auch bei Fliesen und Parkettböden. Am häufigsten zu Ende gebracht wurde eine vergleichsweise easy Aufgabe: Glühbirnen austauschen. Dort versagen nur gerade 23 Prozent der Befragten.

Ein Regal selber aufhängen: Klingt easy, ist es aber nicht.

Ein Regal selber aufhängen: Klingt easy, ist es aber nicht.

Getty Images
54 Prozent der Menschen, die an der Umfrage teilgenommen haben, haben dabei schon aufgegeben.

54 Prozent der Menschen, die an der Umfrage teilgenommen haben, haben dabei schon aufgegeben.

Getty Images/iStockphoto
Auf Platz 2: Streichen. Hier haben 52 Prozent das Handtuch geworfen, bevor die Malerarbeiten fertig waren.

Auf Platz 2: Streichen. Hier haben 52 Prozent das Handtuch geworfen, bevor die Malerarbeiten fertig waren.

Getty Images

Daran liegts, wenn Projekte unfertig bleiben

Aber warum wurden die Projekte nicht beendet? Auch danach hat das Portal gefragt. Etwas mehr als die Hälfte (56 Prozent) gaben an, dass das Projekt einfach zu lange dauert. 49 Prozent waren so frustriert, dass sie aufgegeben haben. Bei 46 Prozent scheiterte es am Fachwissen, bei 38 Prozent an den finanziellen Mitteln.

Und was passiert mit den unfertigen Heimwerkerprojekten? 72 Prozent haben sich einen Profi geholt, der oder die es für sie beendet hat. 63 Prozent haben die günstigere Variante gewählt und haben Freunde oder Familie um Hilfe gebeten. Und bei 34 Prozent sind immer noch einzelne Wände ungestrichen: Sie haben das Projekt einfach halbfertig belassen.

Die Mehrheit der inkonsequenten Heimwerkenden hat sich danach einen Profi ins Haus geholt: 72 Prozent liessen ihre Projekte von einem Handwerker oder einer Handwerkerin fertigstellen.

Die Mehrheit der inkonsequenten Heimwerkenden hat sich danach einen Profi ins Haus geholt: 72 Prozent liessen ihre Projekte von einem Handwerker oder einer Handwerkerin fertigstellen.

Getty Images
63 Prozent haben bei Freunden und Familie um Hilfe gebeten.

63 Prozent haben bei Freunden und Familie um Hilfe gebeten.

Getty Images/iStockphoto
Und bei 34 Prozent ist heute immer noch eine Wand nicht ganz fertig gestrichen oder das Wandregal wurde einfach auf den Boden gestellt: Sie haben das Projekt einfach unfertig gelassen.

Und bei 34 Prozent ist heute immer noch eine Wand nicht ganz fertig gestrichen oder das Wandregal wurde einfach auf den Boden gestellt: Sie haben das Projekt einfach unfertig gelassen.

Getty Images/iStockphoto

Bist du ein begnadeter Handwerker oder eine Handwerkerin? Oder hast du dich auch schon überschätzt? Erzähl es uns in den Kommentaren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
10 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Do It Yourself

10.12.2020, 21:52

ihr schon.

Nick B.

10.12.2020, 16:07

Ich fürchtete schon lange das Unglaublichste. Darum flüchtete ich noch rechtzeitig nach Mexiko, wo mich unglaubliches Wetter, weiße Strände, abenteuerliche Exkursionen, feines Essen, süffiges Bier, Erstklass-Tequila, tolle Musik und phänomenale Señoritas erwarteten. Home Office mach ich von meinem eleganten und geräumigen Hotelzimmer aus, von 16 bis 18 Uhr, Montag bis Mittwoch, sofern das Wetter schlecht ist, was bis heute noch nie der Fall war. Sobald mein 6-Monate-Visum abläuft, werde ich wieder für ein halbes Jahr verlängern.

1 ZiWohnung Spartaner

09.12.2020, 13:18

Je weniger Möbel, desto mehr Platz und desto schnelleres Putzen.