Familientragödie: Beim Retten gestorben
Aktualisiert

FamilientragödieBeim Retten gestorben

Vor der Küste Korsikas ist ein 32-jähriger Vater bei der Rettung seiner beiden Kinder ums Leben gekommen.

Nach Angaben eines Armeeangehörigen stürzte sich der Mann am Sonntagnachmittag an der südwestlichen Küste bei Propriano ins Meer, als seine beiden Kinder zu ertrinken drohten. Nachdem er es geschafft hatte, beide wohlbehalten an Land zu bringen, wurde er von den Wellen wieder fortgerissen und erlitt einen Herzstillstand.

Ein Schiff der Küstenwache barg den Mann. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich, den 32-Jährigen wiederzubeleben.

(sda)

Deine Meinung