Aktualisiert 18.06.2020 08:46

Stadt ZugBeizen erhalten mehr Platz auf öffentlichem Boden

Ab Montag dürfen Gastrobetriebe wieder öffnen. In Zug dürfen sie jetzt ihre Aussenbestuhlung erweitern. Solche Bestrebungen gibt es auch anderswo.

von
Martin Messmer
1 / 6
Restaurants in der Stadt Zug, wie hier der Ratshauskeller, dürfen mehr Platz auf öffentlichem Grund beanspruchen.

Restaurants in der Stadt Zug, wie hier der Ratshauskeller, dürfen mehr Platz auf öffentlichem Grund beanspruchen.

KEYSTONE
Das hat der Stadtrat am Donnerstag mitgeteilt.

Das hat der Stadtrat am Donnerstag mitgeteilt.

KEYSTONE
«Damit soll den Gastrobetrieben das Einhalten der Abstandsregeln erleichtert werden und wir können sie pragmatisch unterstützen», sagt der zuständige Stadtrat Urs Raschle.

«Damit soll den Gastrobetrieben das Einhalten der Abstandsregeln erleichtert werden und wir können sie pragmatisch unterstützen», sagt der zuständige Stadtrat Urs Raschle.

KEYSTONE

Darum geht es

  • Der Zuger Stadtrat gewährt den Beizen in ihren Aussenbereichen mehr Platz.
  • Der neue Platz ist für die Wirte gratis.
  • Auch in Luzern gibt es Bestrebungen in die gleiche Richtung.

Am Montag gehts wieder los in den Beizen und Bars. Mit Auflagen allerdings: Maximal vier Personen dürfen an einem Tisch sitzen und der Abstand zwischen den Gästegruppen muss mindestens zwei Meter
betragen.

Wirte in der Stadt Zug erhalten nun gratis mehr Platz: Für Gastrobetriebe, welche für die Aussenbestuhlung öffentlichen Grund nutzen, schafft nun die Stadt Zug die Möglichkeit, die Fläche für die Aussenplätze unentgeltlich zu erweitern, teilte sie mit. «Damit soll den Gastrobetrieben das Einhalten der Abstandsregeln erleichtert werden und wir können sie pragmatisch unterstützen», sagt der zuständige Stadtrat Urs Raschle.

Dabei soll pragmatisch vorgegangen werden: Die mögliche Erweiterung der Aussenbestuhlung können interessierte Betriebe zusammen mit den Verantwortlichen der Stadt Zug vor Ort besprechen, dies um die Einhaltung des Strassenverkehrsrechts und die Zufahrt für Feuerwehrfahrzeuge zu gewährleisten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Aussenbestuhlung auf Parkplätzen in Luzern

In der Stadt Luzern gibt es ähnliche Bestrebungen. Dort hat die CVP einen Vorstoss eingereicht, dass Restaurants auf nahen Grünflächen oder Parkplätzen Tische und Stühle aufstellen dürfen, um mehr Gäste bedienen zu können. Auch die SP/Juso-Fraktion verlangt in einem Postulat, dass temporär Strassenraum und Parkplätze von Beizen benutzt werden dürfen. Nächste Woche entscheidet das Stadtparlament.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.