Kontrolle: Bekifftem Autolenker misslingt Flucht
Aktualisiert

KontrolleBekifftem Autolenker misslingt Flucht

Einem bekifften Autolenker ist am Mittwoch in Sissach BL die Flucht vor einer Polizeikontrolle misslungen: Sein Auto flog aus einer Kurve, durchschlug einen Drahtzaun und rutschte 50 Meter eine Böschung hinunter. Verletzt wurde niemand.

Eine Patrouille hatte den Wagen sowie drei Personen um elf Uhr am Morgen an einem Waldrand unweit des südwestlichen Dorfrands oberhalb der A2 gesehen und als verdächtig befunden, wie die Polizei mitteilte. Als sich die Beamten dem Trio zwecks Kontrolle näherten, stiegen alle ein, und der Lenker fuhr «rasant davon».

Weit kam er nicht, denn schon wenige hundert Meter weiter unten am Hügel trafen die nacheilenden Beamten auf das leicht beschädigte Auto, das neben der Itingerstrasse in einem Feld gelandet war. Offenbar hatte der Lenker in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren, das nach links über das Feld schlitterte.

Der Grund für die Flucht dürfte auch die Unfallursache sein: Die drei 22-Jährigen, darunter eine Frau, hatten Marihuana geraucht. Entsprechend musste der Lenker das Billett wegen Fahrens unter Drogeneinfluss abgeben, und das Trio wurde wegen dem Cannabis auch noch verzeigt. Die Strasse am Hang ist zudem mit Fahrverbot belegt. (sda)

Deine Meinung