Belair: Air-Berlin-Logo ersetzt Schweizer Kreuz
Aktualisiert

Belair: Air-Berlin-Logo ersetzt Schweizer Kreuz

Die Fluggesellschaft Belair verliert ihre helvetische Identität. Die Flieger werden nach dem Design der Air Berlin
umbemalt.

von
Christian Iten

Vor einem Jahr wurde bekannt, dass 49 Prozent der Schweizer Fluggesellschaft Belair an den deutschen Billigfluganbieter Air Berlin übergehen. Die Ferien-Fluggesellschaft der Migros-Reisetochter Hotelplan büsst nun deshalb ihre schweizerische Identität ein: Nach den beiden Kurzstreckenmaschinen verliert im Juni auch der Langstreckenflieger sein Schweizerkreuz auf der Schwanzflosse. Es wird durch das Logo von Air Berlin ersetzt. Der grüne Schriftzug «Belair» wird im Rot von Air Berlin eingefärbt. «Wir wollen die Flieger der beiden Airlines je nach Auslastung gegeneinander austauschen», begründet Thomas Frischknecht, Geschäftsführer von Belair, das Vorgehen. Dass die Belair von der Air Berlin übernommen werde, sei derzeit nicht geplant. «Die Belair würde durch eine Übernahme gewisse Schweizer Flugrechte riskieren», so Frischknecht.

Die Air Berlin gab am Montag bekannt, dass der Gewinn für 2008 nur zwischen 73 und 120 Millionen Euro liegen werde. Bislang rechnete man mit 140 bis 160 Millionen Euro. Auf die Belair habe die Gewinnwarnung keine Auswirkungen, hiess es.

Deine Meinung