Tragischer Vorfall: Belgischer Spieler nach Herzattacke verstorben

Aktualisiert

Tragischer VorfallBelgischer Spieler nach Herzattacke verstorben

Der belgische Fussballer Gregory Mertens ist, drei Tage nach einer Herzattacke auf dem Feld, gestorben. Der 24-Jährige lag seit dem Vorfall am Montag im Koma.

Auch auf Twitter bekunden viele Fussball-Spieler - Klubs und -Fans ihr Beileid. (Quelle: twitter.com)

Gregory Mertens hat am Montag, 27. April, während eines Spiels mit der Reserve-Mannschaft seines Klubs KSC Lokeren eine Herzattacke erlitten. Nun hat «Sky Sport News» die Nachricht vom traurigen Tod des erst 24-jährigen Spielers veröffentlicht.

Auf dem Feld hatten die notfallmässig herbeigeilten Sanitäter Mertens erstversorgt und anschliessend ins Spital transportiert. Dort wurde er in ein künstliches Koma versetzt, aus dem er nicht mehr erwachen sollte. Der Klub Lokeren hat die traurige Nachricht auf seiner Website mitgeteilt: «Heute ist etwas geschehen, das niemand je vorherzusagen gewagt hätte. Viel zu früh müssen wir uns von Gregory Mertens verabschieden.»

Deine Meinung