Aktualisiert

TennisBellucci im Glück

Thomaz Bellucci (ATP 119) lacht in Gstaad weiter das Glück. Der Brasilianer erreichte den Halbfinal, weil sich Nicolas Kiefer gegen ihn verletzte.

Nicolas Kiefer (ATP 128) führte mit 6:3, als sich der Deutsche nach dem ersten Ballwechsel des zweiten Satzes den Fuss vertrat. Kiefer nahm eine Verletzungs-Auszeit, musste aber fünf Ballwechsel später trotz der Führung aufgeben.

In Gstaad scheint diese Woche alles für Bellucci zu laufen. Erst überstand er am vergangenen Wochenende die Qualifikation. Dann besiegte er Michael Lammer, obwohl er zwischenzeitlich mit einem Satz und zwei Breaks (6:7, 0:3) hinten lag und zwei Matchbälle abwehren musste. Auf den diskussionslosen Sieg über Stan Wawrinka vom Donnerstag folgte nun der Forfaitsieg über Kiefer trotz Satzrückstand.

Andreas Beck (De/ATP 51) und Marcos Daniel (Br/ATP 73) stehen am Samstag im ersten Halbfinal.

Der 23-jährige Andreas Beck setzte sich in den Viertelfinals mit 6:4, 7:6 (7:5) gegen Victor Crivoi (Rum) durch. Anschliessend besiegte der 31-jährige Marcos Daniel den Franzosen Florent Serra 6:4, 7:6 (7:1). Serra führte im ersten Satz mit 4:1.

Sowohl Andreas Beck als auch Marcos Daniel haben noch kein ATP-Turnier gewinnen können. Der 31-jährige Daniel ist verheiratet und Vater einer Tochter. Seine Familie begleitete ihn erstmals an ein Turnier in Europa.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.