Aktualisiert 24.01.2008 09:52

LeichtathletikBelz wirft für Peking 2008 das Handtuch

Marathonläufer Christian Belz wird die Olympischen Spiele 2008 in Peking verpassen.

Der Berner gibt wegen einer anstehenden Knieoperation Forfait. Seine Karriere will der 33-Jährige fortsetzen.

Statt die Trainingsschuhe zu schnüren wird sich Belz bei Sportarzt Roland Biedert auf den Operationstisch legen. Eine chronische Entzündung sowie kleine Teilrisse an der Patellasehne des linken Knies machen einen Eingriff unumgänglich. Belz beklagte sich schon seit einiger Zeit über Knieprobleme und hat auf verschiedene konservative Therapiemethoden nicht angesprochen.

Der Schweizer Rekordhalter im Steeplelauf und über 10 000 Meter sollte sein Knie in drei bis sechs Monaten wieder vollumfänglich belasten können. In die Rehabilitationszeit des Familienvaters fällt auch der Zürich Marathon (20. April). Dort wollte Belz seine letzte Qualifikationschance für Peking 2008 wahrnehmen.

Ein erster Versuch war am 7. Oktober 2007 in Köln gescheitert. Bei seinem Marathon-Debüt hatte Belz die Limite von 2:13:30 Stunden deutlich verpasst. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.