Aktualisiert 16.02.2004 12:50

Ben Affleck als Zeremonienmeister

Ben Affleck hat als Zeremonienmeister das wohl bedeutendste Autorennen der USA geleitet - allerdings musste er einen Teil der Ehre an Präsident George W. Bush abgeben.

«Sie haben mir gesagt, dass ich abgesägt werde», erzählte der Schauspieler. «Ich habe gefragt: 'Wer sägt mich ab?' 'Der Präsident der Vereinigten Staaten.' Okay, wunderbar. Dann bin ich wohl abgesägt.» Auf Bushs Ruf «Gentlemen, start your engines» hin startete am Sonntag in Florida das Daytona-500-Rennen der NASCAR-Serie.

Whoopi Goldberg schwenkte die Startflagge, und Country-Star LeAnn Rimes sang die amerikanische Nationalhymne. Auch die amtierende Miss America Ericka Dunlap trat auf. Über einen kleinen Trost konnte sich Affleck (»Pearl Harbor», «Good Will Hunting», «Shakespeare in Love») dann doch noch freuen: Die Zuschauer bedachten ihn von allen anwesenden Prominenten mit dem lautesten Beifall. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.