Miss Earth: Benefiz-Gala für unterdrückte Frauen
Aktualisiert

Miss EarthBenefiz-Gala für unterdrückte Frauen

Nasanin Nuri setzt sich als Miss Earth Switzerland mit all ihrer Kraft und Schönheit
für Frauen ein. An einer Gala in Bern will sie nun Spenden sammeln.

von
Sarah Jordi

«Ich möchte meinen Titel für etwas Gutes nutzen», sagt die aktuelle Miss Earth Switzerland Nasanin Nuri. Die gebürtige Iranerin sieht den Sinn ihres Lebens darin, sich gegen die Verfolgung und Steinigung von Frauen und Minderjährigen im Nahen und Mittleren Osten einzusetzen. Darum plant die 21-jährige Bümplizerin nun eine Benefiz-Gala in Bern. Als Special Guest wird Miss World Canada 2002 Nazanin Afshin-Jam anwesend sein, die schon zwei Mädchen vor der Steinigung retten konnte. «Sie ist mein grosses Vorbild», so Nuri. «Ich hoffe, dass ich so viel erreichen kann wie sie.»

Islamwissenschaftler, Amnesty International, die Opferhilfe Bern und die Dachorganisation der Schweizer Frauenhäuser werden Reden halten und Bilder zum Thema zeigen. An diese Organisationen gehen auch die Einnahmen der Gala. Für orientalisches Ambiente will Nuri mit östlichen Spezialitäten, Bauchtänzerinnen und einer Band sorgen. Die Planung gestaltet sich schwierig: «Ich suche noch Sponsoren, die uns finanziell unterstützen», so Nuri. Nach der Gala plant sie die Gründung einer eigenen Stiftung.

Deine Meinung