BenQ-Mobile- Geschäftsführer wirft das Handtuch
Aktualisiert

BenQ-Mobile- Geschäftsführer wirft das Handtuch

Der Chef der insolventen BenQ Mobile, Clemens Joos, hat das Handtuch geworfen. Joos habe seinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung eingereicht, bestätigte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag in München.

Der Schritt erfolge aus persönlichen Gründen, nachdem die Transfergesellschaften für die betroffenen Mitarbeiter gegründet und die Investorengespräche angelaufen seien. Joos war nach der Übernahme der Siemens-Handysparte durch den taiwanesischen Konzern BenQ vor gut einem Jahr Chef des Mobilfunkgeschäfts geworden, dass Ende September Insolvenz anmelden musste.

(sda)

Deine Meinung