Gewalt in Basel: Bereits der fünfte Überfall auf dieselbe Bijouterie
Aktualisiert

Gewalt in BaselBereits der fünfte Überfall auf dieselbe Bijouterie

Die Bijouterie «Define» im Basler St. Johann wurde am Mittwoch ausgeraubt – schon wieder. Nun denken die Eigentümer ans Aufhören.

von
Benjamin Rosch

Etwa um 15 Uhr stürmten drei Männer in das Geschäft an der Elsässerstrasse und raubten fast den gesamten Laden leer. Mit einer Pistole bedrohten sie den Angestellten, dann schlugen und fesselten sie ihn. Als er sich befreien und die Polizei alarmieren konnte, waren die Täter längst in einem schwarzen Auto mit französischen Kennzeichen in Richtung Grenze geflüchtet.

«Es war schrecklich», so die Eigentümer gegenüber 20 Minuten. Insgesamt erbeutete das Trio Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Franken. Die Täter schienen das Sortiment zu kennen: Sie stahlen fast nur teure Ware.

Wiederholtes Opfer

Der Schmuckladen wurde nicht zum ersten Mal Opfer eines Verbrechens: «Seit 2010 wurde dieses Geschäft schon fünf Mal überfallen», sagt Peter Gill von der Basler Staatsanwaltschaft. Grund sei die Nähe zur französischen Grenze. Nach den letzten Vorfällen hatten die Besitzer der Bijouterie Define in die Sicherheit investiert.

Genützt hat dies wenig. Immerhin: «Die Videoaufnahmen aus unserem Laden zeigen die Täter gut», so der Sohn des Inhabers. Dennoch macht er klar, dass das jüngste Unglück das Fass zum Überlaufen gebracht hat: «Wir müssen uns wirklich fragen, ob wir nicht aufhören wollen.»

Deine Meinung