Bergbahnen: Fusion – sonst gibts kein Geld mehr
Aktualisiert

Bergbahnen: Fusion – sonst gibts kein Geld mehr

Falls die drei Bergbahnen im Toggenburg nicht bis August 2007 fusionsbereit sind, dreht ihnen der Kanton St. Gallen den Geldhahn zu.

Das habe die Regierung den Verwaltungspräsidenten der Bahnen in einer Aussprache unmissverständlich klar gemacht, wie der Kanton gestern mitteilte. Wenn sich die Bergbahnen Unterwasser-Itios-Chäserrug AG, die Sesselbahn und Skilift AG Wildhaus und die Sportanlagen Alt St. Johann-Selamatt AG nicht einigen können, werde auch das bereits zugesicherte Darlehen von 4,5 Millionen Franken gekündigt.

Deine Meinung