Aktualisiert

PreiserhöhungenBergbahnen werden diesen Winter teurer

Trotz Frankenstärke schlagen die meisten Schweizer Bergbahnen diesen Winter auf.

Schilthornbahn mit Blick auf den Eiger. (Bild: schapowalow)

Schilthornbahn mit Blick auf den Eiger. (Bild: schapowalow)

Laut einem Bericht der «SonntagsZeitung» erhöhen die Skigebiete die Preise für Tageskarten um bis zu 3 Franken. Diesen Preissprung verzeichnen etwa die Berner Destinationen Gstaad und die Jungfrau-Region. Es ist die erste Preiserhöhung seit drei Jahren. Die Bahnen begründen die Aufschläge mit höheren Personalkosten und dem höheren Mehrwertsteuersatz auf Januar 2011. Vergangenen Winter hatte ein Grossteil der Bahnen wegen der Wirtschaftskrise auf eine Preiserhöhung verzichtet. Der hohe Frankenkurs verteuert Skiferien in der Schweiz zusätzlich: Gemäss Schweiz Tourismus sind Ferien in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahr für Ausländer um 15 Prozent teurer geworden. «Der Winter macht uns Sorgen, da wir dann vor allem Gäste aus Europa haben», sagt Simon Bickel, Sprecher der Jungfraubahnen. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.