Bergunfall: Bergsteiger stürzt zu Tode
Aktualisiert

BergunfallBergsteiger stürzt zu Tode

Ein 38-jähriger Bergsteiger ist am Nachmittag an der Brüggler-Nordwand im Kanton Glarus in den Tod gestürzt. Er stürzte rund 200 Meter in die Tiefe und war auf der Stelle tot.

Der Mann aus dem Kanton Zürich hatte zuvor zusammen mit einer Begleiterin die Brüggler-Südwand erfolgreich durchstiegen. Auf dem steilen Gratweg zum Gipfelkreuz rutschte er aus und stürzte in die Nordwand. Seine Begleiterin erlitt einen Schock und musste betreut werden. Die genauen Umstände sind Gegenstand von Ermittlungen.

(sda)

Deine Meinung