Gottfried Locher - Bericht der Reformierten Kirche bestätigt Übergriffe von Ex-Präsident
Publiziert

Gottfried LocherBericht der Reformierten Kirche bestätigt Übergriffe von Ex-Präsident

Wie es in einem am Mittwoch präsentierten Bericht heisst, habe Gottfried Locher eine Mitarbeiterin in ihrer psychischen, sexuellen sowie spirituellen Integrität verletzt.

1 / 1
Gottfried Locher. 

Gottfried Locher.

Tamedia/Raphael Moser

In einem am Mittwoch von der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS) veröffentlichten Bericht einer externen Untersuchung heisst es, die Vorwürfe der Frau seien «glaubwürdig». Die ehemalige Mitarbeiterin hatte gegen Gottfried Locher Vorwürfe wegen «Grenzüberschreitungen» erhoben. Was Locher konkret vorgeworfen wird, war bisher öffentlich nicht bekannt, wie ref.ch schreibt. Auch weitere Frauen erhoben Vorwürfe.

Wie die Tamedia-Zeitungen berichten, sah Locher «hinter den Vorwürfen eine orchestrierte Kampagne gegen ihn». Ende Mai 2020 trat der Präsident der Reformierten Kirche Schweiz zurück. Im selben Jahr kam es Ende April bereits zum Abgang von Pfarrerin Sabine Brändlin. Sie hatte später publik gemacht, mit Locher ein Verhältnis gehabt zu haben.

Gottfried Locher trat 2011 das Präsidium der Evangelisch Reformierten Kirche an und galt für viele als Hoffnungsträger. Mit seinen teilweise provokanten Äusserungen stiess er jedoch vermehrt auch in den eigenen Reihen auf Widerstand. Beispielsweise sorge er mit der Aussage: «Befriedigte Männer sind friedlichere Männer. Darum sage ich, wir sollten den Prostituierten dankbar sein. Sie tragen auf ihre Art etwas zum Frieden bei», für Aufsehen.

Pfarrerin Rita Famos ist seit 2020 neue oberste Protestantin. Sie trat bereits 2018 gegen Locher an, damals ohne Erfolg.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(20 Minuten)

Deine Meinung